Ein online-basiertes Selbsthilfeprogramm könnte künftig Menschen mit Typ-2-Diabetes helfen, Therapieziele besser zu erreichen. Interessierte können bereits jetzt im Rahmen einer Studie das innovative Programm kostenfrei nutzen.

Das zweimonatige online-basierte Selbsthilfeprogramm „ONSIDE“ („Online-Selbsthilfe Diabetes“) richtet sich an Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2. Es beinhaltet verschiedene verhaltenstherapeutische Module, die verschiedene Aspekte zum Diabetes mellitus Typ 2 berücksichtigen. Teilnehmer können praktisches Wissen zur Erkrankung erwerben, Motivation aufbauen und den Umgang mit depressiven Symptomen erlernen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, ein Entspannungsmodul zu absolvieren.

Gesundheit fördern trotz Diabetes

Wer das Programm nutzt, kann eigene gesundheitsfördernde Lebensgewohnheiten wie Bewegung und gesunde Ernährung sowie die regelmäßige Arzneimitteleinnahme fördern. Ziel ist es, die Langzeitfolgen der Erkrankung zu reduzieren.

Durchgeführt wird die Studie zur wissenschaftlichen Überprüfung des neuen Online-Selbsthilfeprogramms an der Philipps-Universität Marburg in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf und der GAIA AG Hamburg.

An der Studie teilnehmen und die Plattform kostenlos testen können Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind, Typ-2-Diabetes haben, ihre Kontrolltermine wahrnehmen und einen Internetzugang haben sowie ein Gerät (Computer, Smartphone), um diesen zu nutzen.

Info und Anmeldung über onside@uni-marburg.de, M. Sc.-Psych. Antje Dorothea Arlt, Tel: 06421/2823929


Quelle: Uni Marburg/ Redaktion