Kompetente medizinische Betreuung oder eine geeignete Therapiebegleitung sind wichtig auf dem Weg zu einem gesünderen Gewicht. Eine neue Website soll Ratsuchenden jetzt helfen, schneller einen passenden Spezialisten bzw. eine Spezialistin zu finden.

Viele Menschen mit Adipositas versuchen lange vergeblich, ihr Gewicht ohne professionelle Hilfe zu reduzieren. Unterstützung von Ärzt:innen suchen sie im Schnitt erst nach sechs Jahren.[1] Kompetente medizinische Betreuung oder eine geeignete Therapiebegleitung sind jedoch wichtig auf dem Weg zu einem gesünderen Gewicht – aber häufig nicht so einfach zu finden.

Dabei soll jetzt adipositas-spezialisten.de helfen: Das Recherchetool für Adipositas-Spezialistinnen und -Spezialistenhat das Unternehmen Novo Nordisk gemeinsam mit Patientenverbänden entwickelt, damit Menschen mit Adipositas schneller die passenden Spezialist:innen finden können.

Nach Eingabe des Wohnortes kann nach Ärztinnen und Ärzten aus den verschiedenen Fachgebieten und nichtärztlichen Expertinnen und Experten selektiert werden, sodass Ratsuchenden direkt passende Profile für z. B. Ernährungsberatung oder Psychotherapie angezeigt werden. Interessierte Fachleute können sich auf der Plattform ab sofort kostenfrei mit ihren Schwerpunkten registrieren.

Wie registrieren sich Behandelnde mit Schwerpunkt Adipositas-Therapie?


  • Die Registrierung unter adipositas-spezialisten.de dauert nur wenige Minuten.
  • Spezialistinnen und Spezialisten können ihre Angebote in der Adipositas-Therapie präsentieren: Kontaktinformationen, Fachrichtungen und Schwerpunkte der Adipositas-Behandlung
  • Für ärztliche Profile wird zusätzlich die LANR zur Verifizierung als Ärztin bzw. Arzt benötigt.
  • Bei nicht-ärztlichen Profilen wird gebeten, die Mitgliedschaft in Berufsverbänden anzugeben.

Behandelnde mit Schwerpunkt Adipositas-Therapie können sich auf dem neuen Portal registrieren.

Digitaler Hub „Adipositas Care“ – Informationen und Unterstützung finden

Das Recherchetool für Spezialistinnen und Spezialisten ist ein zentrales Element des digitalen Hubs „Adipositas Care“, den Novo Nordisk und die Zur Rose-Gruppe gemeinsam entwickelt haben. Der Hub enthält außerdem Informationen zu den unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten von Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie bis zu medikamentösen und chirurgischen Optionen.


Referenzen
1. Caterson ID, et al. Diabetes Obes Metab. 2019;21:1914-1924.
2. World Health Organization. Obesity and Overweight Factsheet no. 311. Verfügbar unter: www.who.int/mediacentre/factsheets/fs311/en. Zuletzt aufgerufen: Mai 2021.
3. Guh DP, Zhang W, Bansback N, et al. The incidence of co-morbidities related to obesity and overweight: a systematic review and meta-analysis. BMC Public Health. 2009; 9:88.
4. Peeters A et al. Annals of Internal Medicine 2003;138:24-32.
5. Gami AS et al. Endocrinology and Metabolism Clinics of North America. 2003;32:869-894.
6. Whitlock G et al. Lancet 2009; 373(9669):1083-1096.
7. Eheman et al. Cancer 2012; 118:2338-66.
8. Wright SM, Aronne LJ. Causes of obesity. Abdominal Imaging 2012; 37:730-732.
9. Knoll, K.-P. / Hauner H. Gesundheitsökonomie der Adipositas 2008; 4: 204-210.

Quelle: Novo Nordisk