Im Digitalisierung- und Technologiereport Diabetes (D.U.T) 2020 sind auch die Ergebnisse einer großen Ärzte- und Patientenumfrage zu finden. Gefragt wurde u.a. danach, wie die Bedeutung und das Potential von Closed-Loop-Systemen eingeschätzt wird; dazu finden Sie hier die Resultate.

Mehr als die Hälfte der Befragten halten Closed-Loop-Systeme für eines der wichtigsten Zukunftsthemen der Diabetologie. Vor allem für Eltern von Kindern mit Diabetes (63,3 Prozent) und Erwachsene mit Typ-1-Diabetes (55,3 Prozent) ist dies schon heute wichtig. Innerhalb der nächsten 5 Jahre erwarten die meisten der Befragten, dass die Bedeutung von Closed-Loop-Systemen weiter stark zunehmen wird: Vor allem die Eltern von Kindern mit Typ-1-Diabetes sind sich diesbezüglich sehr sicher (96,6 Prozent) und verbinden damit große Hoffnungen.

3 von 4 Menschen mit Diabetes würden ein zugelassenes und sicheres Closed-­Loop-System benutzen. Der Anteil ist sowohl bei den Eltern von Kindern mit Typ-1-Diabetes (88,5 Prozent) als auch bei Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes (81,9 Prozent) sehr hoch und zeigt, welche Hoffnungen und Erwartungen mit diesen Systemen zur automatisierten Steuerung der Glukosewerte verbunden sind.

D.U.T-Report

Digitalisierung- und Technologiereport Diabetes 2020

3.427 Menschen mit Diabetes sowie 350 diabetologisch tätige Ärzte wurden zu ihren Einstellungen und zur Anwendung neuer Technologien sowie zur Digitalisierung befragt. Alle Ergebnisse der Befragung finden Sie im Digitalisierung- und Technologiereport Diabetes (D.U.T) 2020.


von Redaktion
Diabetes-Journal, Kirchheim-Verlag,
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2021; 70 (1) Seite 37