Ob Familienbrunch, Festtafel oder gemütliche Kaffeerunde nach Eiersuchen und Frühlingsspaziergang: Köstlichkeiten für Ihre Ostertafel.

Zutaten für 2 Portionen:

2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
200 g Risottoreis, roh
400 ml Wasser
1 – 2 TL gekörnte Gemüse- oder Fleischbrühe
300 g Karotten
½ Bund Karotten mit Grün
150 ml fettarme Milch
2 Eier
50 g geriebener Parmesankäse
Prise Curry
etwas Salz
etwas frisch gemahlener Pfeffer
½ Kästchen Kresse
1 Handvoll Rucola
Außerdem:
eckige, mittelgroße Auflaufform

Die Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauchzehe abziehen, Zwiebeln kalt waschen und fein würfeln. Knoblauch pressen oder ganz fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Reis zugeben und unter Rühren kurz mitbraten. Wasser mit Brühe mischen und damit aufgießen. 20 Minuten auf mittlerer Flamme garen und immer wieder durchrühren. Den Ofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 2) vorheizen. Die Möhren putzen, waschen und grob raspeln. Unter den fertigen Reis rühren und etwas abkühlen lassen.

Die Möhren mit Grün waschen. Schale dünn abschälen und Grün zur Hälfte an den Möhrchen lassen. In Salzwasser drei Minuten kochen, abschrecken, abtropfen, zur Seite stellen. Milch mit Eiern verquirlen, Parmesan, Curry, Salz und Pfeffer zugeben und abschmecken. Die Eiermilch unter den Möhrenreis rühren, noch einmal abschmecken, in die Auflaufform füllen, glattstreichen. Etwa 25 bis 30 Minuten im Ofen backen.

Dann die Möhrchen mit Grün auf die Quiche legen und weitere 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit Kresse waschen, trocknen. Rucola putzen, waschen und trocknen. Quiche aus dem Ofen nehmen, portionieren, mit Kresse und Rucola bestreut servieren.

Nährwert pro Portion ca.:

27 g E, 21 g F, 98 g KH, davon 79 g KH anrechnungspflichtig, 9 g Ba, 260 mg Chol, 390 mg Na, 1 210 mg K, 620 mg Ph, 690 kcal, 2 760 kJ


von Kirsten Metternich

Kontakt:
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz, Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0,
Fax: (0 61 31) 9 60 70 90, E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2012; 61 (3) Seite 71