Manchmal muss es schnell gehen oder man hat nicht alle frischen Zutaten auf Lager. Dieses Rezept lässt sich wunderbar aus lagerfähigen Zutaten kochen und eignet sich prima zum Einfrieren.

Zutaten für 2 Portionen:

60 g Kichererbsen, trocken
Wasser
1 Prise Natron
1 – 2 EL gekörnte Gemüsebrühe
1 Stange Lauch
¼ Sellerieknolle
2 Karotten
100 g Rosenkohl
4 Stengel glatte Petersilie
100 g Tiefkühlerbsen
2 EL fettreduzierter Kräuterfrischkäse, max. 18 % Fett absolut

Die Zubereitung:

Die Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am Folgetag mit einer Prise Natron und etwas Gemüsebrühe aufkochen und 60 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Lauch putzen, waschen, halbieren und in Ringe schneiden. Sellerie und Karotten schälen, waschen. Sellerie würfeln, Karotten in mittlere Scheiben schneiden. Rosenkohl putzen, waschen und den Strunk kreuzweise einschneiden. Die glatte Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken.

Zuerst Karotten, Rosenkohl und Sellerie in die Suppe geben, 10 Minuten kochen. Dann Lauch und Tiefkühlerbsen dazugeben. Die Suppe weitere 8 bis 10 Minuten kochen lassen. Noch einmal abschmecken und drei Viertel der gehackten Petersilie einrühren. In zwei Teller füllen, mit Frischkäse und der restlichen Petersilie garniert servieren.

Tipp: Wenn es schnell gehen muss, eignen sich auch Kichererbsen aus der Dose und Tiefkühlsuppengemüse. Dann steht der Eintopf in 20 Minuten auf dem Tisch.

Nährwert pro Portion ca.:

18 g E, 3 g F, 33 g KH, davon 12 g KH anrechnungspflichtig, 20 g Ba, 0 mg Chol, 110 mg Na, 1 620 mg K, 390 mg Ph, 230 kcal, 920 kJ


von Kirsten Metternich

Kontakt:
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz, Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0,
Fax: (0 61 31) 9 60 70 90, E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2012; 61 (2) Seite 71