Ohne Gluten lässt sich heute vieles kochen und backen. Ob mit Hirse, Cornflakes oder Kartoffelmehl – probieren Sie es aus.

Zutaten für 2 Portionen:

100 g Hirse
2 TL gekörnte Gemüsebrühe
2 EL Parmesan, gerieben
1 Ei
etwas frisch gemahlener Pfeffer
etwas Kräutersalz
2 EL Rapsöl
je 1 rote und grüne Paprikaschote
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Rapsöl
etwas Paprikapulver, edelsüß
etwas frisch gemahlener Pfeffer

Die Zubereitung:

Hirse in einen Topf geben, 250 bis 300 ml Wasser dazugießen, mit gekörnter Brühe würzen. Auf mittlerer Stufe 15 Minuten kochen, von der Kochstelle nehmen und 15 Minuten ausquellen lassen.
Gequollene Hirse in eine Schüssel geben. Mit Parmesan und Ei zu einem Teig mischen. Mit Pfeffer und etwas Kräutersalz würzen. 5 bis 10 Minuten stehenlassen, dann vier gleich große Frikadellen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Frikadellen von beiden Seiten goldgelb knusprig braten, aus der Pfanne nehmen, warmstellen.

Paprikaschoten putzen, waschen und in große Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, Zwiebel kalt abwaschen, fein würfeln, Knoblauch fein hacken oder pressen. Den Teelöffel Öl in der Pfanne erhitzen, Paprika, Zwiebelwürfel und Knoblauch darin anbraten, salzen, pfeffern, 5 bis 8 Minuten auf mittlerer Flamme garen, dann noch einmal abschmecken. Auf zwei Teller geben und die Hirsefrikadellen darauf setzen, warm genießen.

Nährwert pro Portion ca.:

14 g E, 21 g F, 40 g KH, davon 35 g KH anrechnungspflichtig, 5 g Ba, 130 mg Chol, 130 mg Na, 435 mg K, 325 mg Ph, 405 kcal, 1 620 kJ


von Kirsten Metternich

Kontakt:
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz, Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0,
Fax: (0 61 31) 9 60 70 90, E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2012; 61 (9) Seite 87