Endlich hat die Diabetes-Community die Chance, Politikern live auf den Zahn zu fühlen und zu fragen, warum es zum Beispiel mit der Diabetes-Prävention in Deutschland nicht vorangeht: Die Organistion diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe startet Mitte August das neue halbstündige Facebook-live-Format „Diabetes um 7ieben – Politiker im Fragenhagel“.

Am Montag, 17. August, um 19 Uhr geht es los auf der Facebookseite von diabetesDE mit „Diabetes um 7ieben – Politiker im Fragenhagel“: Jede/r Interessierte kann während der 30 Minuten live seine Fragen im Chat an die jeweiligen eingeladenen Politiker stellen, diese werden direkt an diese weitergegeben.

Für den Auftakt hat bereits MdB Dietrich Monstadt (CDU) zugesagt, in weiteren Folgen stellen sich am 7. September Sabine Dittmar (SPD) beziehungsweise am 14. September Kirsten Kappert-Gonther (Bündnis 90/Die Grünen) den Fragen der Community. Diskussionspartner der Politiker ist unter anderem der diabetesDE-Vorstandsvorsitzende, Dr. Jens Kröger, die Moderation übernehmen Nicole Mattig-Fabian bzw. Dr. Stefanie Gerlach (am 14.9.), beide diabetesDE.

Ursprünglich als analoge Podiumsdiskussion geplant – nun digital

„Mit „Diabetes um 7ieben“ hat diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe die (Corona-)Not zur Tugend gemacht und ein neues interaktives und Corona-gerechtes Online-Live-Format entwickelt. Der „Fragenhagel“ war ursprünglich als analoge politische Podiumsdiskussion innerhalb der 3. Halbzeit vom Fußballspiel FC Bundestag gegen FC Diabetologie Ende Juni in Berlin geplant gewesen. Aufgrund der Corona-bedingten Absage des Events wurde das Konzept kurzerhand in eine digitale Variante umgeplant.

„Aber die Politiker entkommen uns nicht!“, sagt augenzwinkernd Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. Die Aufnahme findet in der Geschäftsstelle der Organisation statt, natürlich unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen, das heißt Abstand, Plexiglastrennwände, Nase-Mund-Schutz und Desinfektion.

Gesundheitspolitiker in Schlüsselpositionen stehen Rede und Antwort

„Bei Diabetes um 7ieben stehen Gesundheitspolitiker in Schlüsselpositionen parteiübergreifend Rede und Antwort – und ganz Deutschland kann online dabei sein und Fragen stellen! Wir sind uns sicher, dass solche partizipativen Veranstaltungsformate eine große Zukunft haben werden“, sagt Nicole Mattig-Fabian und ergänzt: „Wir waren positiv überrascht, dass die Politiker die Herausforderung so spontan angenommen haben. Sie zeigen damit, dass sie keine Berührungsängste haben und sich in der Materie sehr gut auskennen.“

Denn die Fragen werden regelrecht auf sie niederprasseln: In einem solchen „Fragenhagel“ sind die Fragen vorher nicht bekannt und zudem bleibt für die Beantwortung jeder Frage nur eine Minute Zeit. „Das ist also sehr sportlich!“, erläutert Mattig-Fabian.

diabetesDE-Experten ordnen die Antworten der Politiker ein

Jeweils ein Diabetologe ist ebenfalls in der Runde anwesend und wird die Antworten der Politiker einordnen. Den Auftakt macht der Vorstandsvorsitzende von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, Dr. Jens Kröger, niedergelassener Diabetologe in Hamburg.

Mögliche Themenfelder könnten sein:
  • Ernährung: gesunde Kaufentscheidung für jedermann: Konzepte und Lösungen
  • Versorgungsdefizite aufdecken und anpacken
  • Prävention neu gedacht
  • Digitalisierung: Mehr Chance als Fluch
  • Therapie und Schulungen (Wiederholungsschulungen ermöglichen)
  • Nationale Diabetesstrategie

Neben den Terminen am 17. August sowie am 7. und 14. September wird „Diabetes um 7ieben“ auch am 24. und 31. Augiust um 19 Uhr stattfinden, hier stehen die politischen Gesprächspartner noch nicht final fest.


Quelle: diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe | Redaktion