Aktuelles aus Recht und Soziales
Cities Changing Diabetes

Berliner Stadtbezirk ist erste deutsche CCD-Partnerstadt

Mit seinem Programm „Cities Changing Diabetes“ (CCD) möchte das Unternehmen „Novo Nordisk“ dazu beitragen, die Lebensbedingungen in Städten so verändern, dass die Menschen dort gesünder leben und so seltener Diabetes entwickeln. Nun ist mit dem Berliner Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf die erste deutsche Stadt dem CCD-Programm beigetreten.
www.diabetes-stimme.de

Menschen mit Diabetes fordern Nährwerte auf Speisekarten

Auf Speisekarten fehlen Angaben über die enthaltenen Nährstoffmengen der Speisen und Getränke bislang. Diese sind jedoch für Menschen mit Diabetes sehr hilfreich und für die insulinpflichtigen unter ihnen sogar enorm wichtig. Die „Digitale Allianz Typ 2“ fordert daher, dass eine Nährwertkennzeichnung auch auf Speisekarten verpflichtend wird und lädt zur Teilnahme an einer E-Mail-Aktion ein.
Zuckerreduktion

Wissenschaftler fordern Zuckerabgabe auf Softdrinks

Ein Zusammenschluss wissenschaftlicher Fachgesellschaften verweist anlässlich des 3. Zuckerreduktionsgipfels erneut auf die Notwendigkeit einer Softdrinksteuer: Beispiele aus anderen Ländern zeigten, dass mit einer solchen Abgabe eine deutliche Zuckersenkung in den Produkten erreicht werden konnte. Demgegenüber sei die freiwillige Senkung in Deutschland bisher minimal.
DDG, DGE und DZD

Mehr Kapazitäten bei der Aus- und Weiterbildung gefordert

In einem gemeinsamen Positionspapier fordern DDG, DGE und DZD, die Aus- und Weiterbildungskapazitäten im Bereich Diabetologie und Endokrinologie auszubauen, um über Jahrzehnte verloren gegangene personelle Ressourcen wiederaufzubauen und neue innovative Lerninhalte zu schaffen. Dies sei wesentliche Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung der Nationalen Diabetesstrategie.
Kommentar des DDF-Vorsitzenden Dr. Warz

Selbsthilfe – quo vadis?

Können Patientenexperten der Selbsthilfe ein Bindeglied zwischen Behandlern und Betroffenen sein und aktiv in der Diabetes-Prävention mitwirken? Dr. Klaus-D. Warz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Diabetes Föderation (DDF), meint „Ja“.
Verbände fordern:

„Videoschulungen müssen dauerhaft Kassenleistung werden“

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es in einigen KV-Bezirken Ausnahmeregelungen, um Videoschulungen statt der üblichen Präsenzgruppenschulungen durchzuführen. WIe eine Umfrage zeigt, hat sich dieses Format bewährt. Verbände fordern daher, Videoschulung als ergänzende Option neben Präsenzschulungen erstattungsfähig zu machen.
„Strategie light“

Diabetes-Strategie: Zuspruch, aber auch viel Kritik von Verb...

Im Bundestag wurde die erste Nationale Diabetes-Strategie verabschiedet. Medizin-Verbände und Diabetes-Organisationen begrüßen diesen Schritt, bemängeln allerdings, dass die darin festgehaltenen Maßnahmen mitunter nicht weit genug gehen. Zudem müssten nun auch schnell Taten folgen.
„Vergesst uns nicht!“

Nationale Diabetes-Strategie: Koalition muss jetzt Wort halt...

Am morgigen 2. Juli steht die Nationale Diabetes-Strategie auf der Agenda des Bundestages. Aus diesem Anlass fordert die Organisation diabetesDE im Namen von 7 Millionen Menschen mit Diabetes in Deutschland, dass die Regierungskoalition jetzt Wort halten und die Strategie endlich verabschieden müsse.
Nationale Diabetes-Strategie

DDG begrüßt Fraktionsgespräch am 2. Juli im Bundestag

Die DDG zeigt sich erfreut, dass wieder Bewegung in eine mögliche Gesetzesinitiative für eine Nationale Diabetes-Strategie kommt. Nur eine Gesamtstrategie könne die steigenden Diabeteserkrankungen in Deutschland aufhalten und gesamtgesellschaftliche Gesundheitsrisiken, wie unter der Corona-Pandemie, reduzieren.
Neues Live-Format

„Diabetes um 7ieben“: Bürger fragen, Politiker antworten

Endlich hat die Diabetes-Community die Chance, Politikern live auf den Zahn zu fühlen und zu fragen, warum es zum Beispiel mit der Diabetes-Prävention in Deutschland nicht vorangeht: Die Organistion diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe startet Mitte August das neue halbstündige Facebook-live-Format „Diabetes um 7ieben – Politiker im Fragenhagel“.
Covid-19-relevante Vorerkrankungen

DANK kritisiert mangelhafte Präventionsmaßnahmen

Viele Covid-19-relevante Vorerkrankungen hätten durch wirksame Prävention verhindert werden können, kritisiert die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK). Zudem äußert das Bündnis medizinischer Fachgesellschaften Sorge über die gesundheitlichen Folgen von steigender Arbeitslosigkeit.
Grundlagen und Hintergründe
  • Diabetes-Wissen

    Basiswissen Recht und Soziales

    Führerschein, Arbeitsplatz, Versicherungen - Diabetes bringt auch Rechts- und Sozialfragen mit sich. Erfahren Sie mehr.
  • Kirchheim-Shop

    Buchtipps

    Auch zu den Themen Recht und Soziales: Besuchen Sie den Kircheim-Shop und stöbern nach Büchern aus Ihrem Diabetes-Verlag!
Aus unseren Zeitschriften
Insulinpumpe und rtCGM

Wenn das falsche System bewilligt wird

Zum Glück wird es heutzutage immer seltener, dass Krankenkassen berechtigte Anträge auf Erstattung einer Insulinpumpe oder eines kontinuierlichen Glukosemesssystems (CGM) ablehnen. Wie muss ein gut begründeter Antrag aussehen? Kann ich mir eine bestimmte Insulinpumpe „wünschen“? Diese und weitere Fragen beantworten wir.
Gesundheitspolitik

COVID-19 und die virtuelle Diabeteswelt

Die Corona-Pandemie hat auch die Diabeteswelt weiter im Griff: Schon im Mai musste der Jahreskongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) abgesagt werden, ein halbes Jahr später fand die DDG-Herbsttagung nicht wie geplant in Hannover, sondern virtuell statt. Aktuelle Diabetes-News gab es schon im Vorfeld, etwa zur Anpassung der Therapie des Typ-2-Diabetes bei COVID-19.
Rechteck

Diabetes in der Fahrschule

Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt Ihnen in der Rubrik „Rechteck“ Antworten auf Rechtsfragen rund um das Thema Diabetes.
Rechteck

Was tun gegen teure verkehrsmedizinische Gutachten?

Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt Ihnen in der Rubrik „Rechteck“ Antworten auf Rechtsfragen rund um das Thema Diabetes.
MdB Erich Irlstorfer

„Disziplin beim Diabetes – das Schwierigste!“

„Für mich als Typ-2-Diabetiker gibt es nichts Erfüllenderes, als Menschen eine Stimme zu verleihen, die das gleiche Schicksal teilen!“ Das sagt Bundestagsabgeordneter Erich Irlstorfer. Die Erkrankung des CSU-Politikers hält ihn nicht auf, sagt er. Das Einstehen für die eigene Meinung und die „ungeschönte Warheit“ seien „stetige Begleiter seines Handelns“.
Gesundheitspolitik

Nährwertkennzeichnung: Pizza, Müsli? Nutri-Score!

Leicht verständliche und vergleichbare Informationen beim Einkauf von Fertiggerichten: Das soll der neue Nutri-Score bringen – den Bundesernährungsministerin Julia Klöckner zunächst nicht wollte (wir berichteten), dann aber doch intensiv dafür warb. Was bringt das neue Label, vor allem Menschen mit Diabetes – im Supermarkt und für die Gesundheit?
Rechteck

Muss unsere Tochter die Verwaltungsgebühren zahlen?

Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt Ihnen in der Rubrik „Rechteck“ Antworten auf Rechtsfragen rund um das Thema Diabetes.
Nationale Diabetes-Strategie

Bleibt dieser Weg steinig und schwer?

„Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer.“ Kaum eine andere Textzeile wie diese aus dem Song, der zur Fußball-Hymne wurde, trifft so auf die Nationale Diabetes-Strategie zu. Anfang Juli – mitten in Corona-Zeiten – dann die Nachricht: Die erste Nationale Diabetes-Strategie für Deutschland ist verabschiedet.
Schwerpunkt „Ihr gutes Recht“

Darf ich Auto fahren? Was muss ich wissen?

Die Fahrt mit dem Auto oder Motorrad ist Ausdruck mobiler Freiheit, die viele Menschen nicht missen wollen – und auf die sie auch angewiesen sein können. Für viele ist der Führerschein Voraussetzung für Beruf und Freizeitaktivitäten. Im folgenden Artikel erfahren Sie, was dabei in Bezug auf den Diabetes wichtig zu wissen ist.
Schwerpunkt „Ihr gutes Recht“

Kündigungsschutz bei Diabetes

Darf der Arbeitgeber wegen des Diabetes kündigen? Oder können Menschen mit Diabetes einen besonderen Kündigungsschutz in Anspruch nehmen? In diesem Beitrag haben wir einige Tipps zum Thema Diabetes und Arbeitsrecht zusammengestellt.
Schwerpunkt „Ihr gutes Recht“

Kinder mit Diabetes haben Anspruch auf …

Hat ein Kind Diabetes, bringt das oftmals auch in Kindergarten und Schule erhebliche Probleme mit sich. Vor allem, wenn das Kind noch nicht selbstständig den Blutzucker messen/den Glukosewert aus dem CGM-System ablesen bzw. Insulin spritzen/über die Pumpe abgeben kann, stehen Eltern vor einem Dilemma. Was tun?
Aktuelles Heft
  • Diabetes-Forschung: Therapien der Zukunft
  • Impfen: Warum es so wichtig ist
  • Wundervolles Wehnachtsmenü in 3 Gängen