Aktuelles aus Recht und Soziales
Versicherte mit chronischer Erkrankung

Versicherungsschutz muss bezahlbar sein

Menschen mit Diabetes mellitus werden von Versicherern oft benachteiligt oder ausgeschlossen, z.B. wenn es um den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung geht. Die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe rät Betroffenen, sich individuell beraten zu lassen.
Epidemiologie

Datenerhebung: Diabetes in Deutschland

Am Robert-Koch-Institut wurde mit der Entwicklung einer strukturierten Datenerhebung zu Diabetes für ganz Deutschland begonnen. Ziel des vom Bundesministerium für Gesundheit finanzierten Vorhabens ist es, eine Datengrundlage für die Entwicklung gesundheitspolitischer Maßnahmen zur Behandlung und Prävention zu entwickeln.
„Kein Flickenteppich“

Bundesländer sollen Diabetesstrategie koordiniert umsetzen

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe mahnen an, dass Diabetes bei der Gesundheitsministerkonferenz als länderübergreifende Herausforderung begriffen werden muss und die Bundesländer sich koordiniert abstimmen sollten.
Neue Verordnung

Rezeptfreien Schmerz­mittel: Warnhinweis soll Risiken verrin...

Heute (8. Juni 2018) entscheidet der Deutsche Bundesrat über die Analgetika-Warnhinweis-Verordnung (AnalgetikaWarnHV) – wird sie abgesegnet, muss künftig auf Verpackungen von nicht-rezeptpflichtigen Schmerzmedikamenten ein einheitlicher Warnhinweis zu deren potentiellen Risiken aufgebracht werden.
Diabetes-App

Auch Gothaer übernimmt Kosten für mySugr

Die Gothaer Krankenversicherung AG reiht sich in die Liste jener deutschen Versicherungen ein, die Diabetikern das mySugr-Paket als erstes erstattungsfähiges digitales Therapiemanagement anbieten.
Fachverbände fordern:

Minderjährige vor Dick­macher-Marketing in Social Media schü...

Medizinische Fachverbände unterstützen die Forderung von foodwatch an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, gegen das „Influencer-Marketing“ von Coca Cola und anderen Anbietern nachweislich übergewichtfördernder Lebensmittel und Getränke auf Youtube und Instagram vorzugehen.
Beispiel Großbritannien

Experten fordern: Kinder vor Zuckerbomben-Drinks schützen

In Deutschland nehmen 11- bis 17-Jährige im Schnitt täglich so viel Zucker durch Softdrinks auf, wie in zwei Handvoll Gummibärchen enthalten ist. Großbritannien unternimmt nun etwas gegen die flüssigen Kalorienbomben und erhebt auf Softdrinks eine Herstellerabgabe. Gesundheits-Experten fordern dies auch hierzulande.
Grundlagen und Hintergründe
  • Diabetes-Wissen

    Basiswissen Recht und Soziales

    Führerschein, Arbeitsplatz, Versicherungen - Diabetes bringt auch Rechts- und Sozialfragen mit sich. Erfahren Sie mehr.
  • Kirchheim-Shop

    Buchtipps

    Auch zu den Themen Recht und Soziales: Besuchen Sie den Kircheim-Shop und stöbern nach Büchern aus Ihrem Diabetes-Verlag!
Aus unseren Zeitschriften
Rechteck

Über 300 Teststreifen mit CGM

Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt Ihnen in der Rubrik „Rechteck“ Antworten auf Rechtsfragen rund um das Thema Diabetes.
Befragung

Wie gut ist Ihr Diabeteswissen?

Was wissen die Menschen über Diabetes? Welche Informationen wünschen sie sich? Wo suchen sie vorhandene Informationen und wie schätzen sie diese ein? Dieser Fragestellung ging das Robert Koch-Institut (RKI) in einer deutschlandweiten Befragung nach – in Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).
Rechteck

CGM: Krankenkasse muss zügig entscheiden!

Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt Ihnen in der Rubrik „Rechteck“ Antworten auf Rechtsfragen rund um das Thema Diabetes.
Digitalisierung

Wie sicher sind Gesundheits-Apps?

Bringen Gesundheits-Apps mehr Behandlungssicherheit für Patienten? Und findet die nächste Sprechstunde vielleicht bald nicht mehr in der Arztpraxis, sondern im Netz statt? Diese Fragen diskutierte das ­Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) im Mai vor Journalisten in Berlin.
Interview

„Wie sicher sind Apps für unsere Patienten?“

Digitalisierung und neue Diabetes-Therapien standen im Fokus des Diabetes Kongresses 2018, der im Mai wieder Tausende von Diabetesexperten nach Berlin lockte. Am Rande der Vorab-Pressekonferenz sprach der Kongresspräsident Prof. Dr. Jochen Seufert offen darüber, was die Diabetologie in diesem Jahr noch alles bewegt.
Rechteck

Schwerbehindertenausweis befristet beantragen?

Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt Ihnen in der Rubrik „Rechteck“ Antworten auf Rechtsfragen rund um das Thema Diabetes.
Schwerpunkt „kontinuierliche Glukosemessung“

Fehler beim Antrag vermeiden

Dr. Nikolaus Scheper ist Diabetologe in eigener Schwerpunktpraxis. Seit Jahren engagiert er sich als Autor im Diabetes-Journal. Im folgenden Artikel sagt er, worauf Sie selbst und worauf Ihr Arzt achten sollten bei der Verordnung eines Systems zur kontinuierlichen Glukosemessung.
Führerschein

Diabetiker im Straßenverkehr: erste europäische Leitlinie

Die neue Leitlinie „Diabetes und Straßenverkehr“ gibt Ärzten, Verkehrsmedizinern, Amtsärzten etc. sowie Behörden und Versicherungsfachleuten nun klare Handlungsempfehlungen für Millionen Diabetiker. Wir haben für Sie zusammengefasst, was darin steht.
Neuer Gesundheitsminister

Patientenwohl als politischer Maßstab

„Das Patientenwohl ist für uns entscheidender Maßstab für gesundheitspolitische Entscheidungen, die Patientenorientierung ist unser Leitbild für das Gesundheitswesen.“ So steht es im Koalitionsvertrag – und das ist gut. An dieser Vorgabe wird sich auch der neue Bundesgesundheitsminister Jens Spahn orientieren müssen.
Gesundheitspolitik

Diabetes-Strategie kommt in Bewegung

Neue Regierung, neues Glück. Einen gesundheitspolitischen Blick in die neue Legislaturperiode – mit dem Fokus auf Diabetes – warfen hochrangige Vertreter aus Wissenschaft, Praxis, Gesundheitspolitik und Selbstverwaltung Anfang März bei der Veranstaltung "diabetes 2030" von Novo Nordisk in der dänischen Botschaft in Berlin.
Aktuelles Heft
  • Auch mit chronischen Schmerzen gut leben
  • CGM: Krankenkasse muss zügig entscheiden
  • Reste schlau verwerten: Einmal kochen, zweimal genießen