Sich austauschen, Strategien für die Zukunft entwickeln und dabei selbst alle Themen festlegen – das können alle Menschen mit Typ-1-Diabetes über 45 Jahre beim #T1Diabetesbarcamp45plus. Veranstalter des ersten Barcamps für ältere Typ-1-Diabetiker ist der Kirchheim-Verlag, zu dem auch die Internet-Community Blood Sugar Lounge gehört. Stattfinden wird das neuartige Live-Forum, bei der Austausch untereinander im Vordergrund steht, am 27. Oktober 2018 in Frankfurt am Main.

In der Blood Sugar Lounge (BSL), einer innovativen Online-Community, schildern Menschen mit Diabetes ihre Erfahrungen und tauschen sich untereinander aus. Über die Online-Kontakte hinaus gibt es immer wieder den Wunsch, sich auch in der realen Welt zu treffen. Deshalb wurde 2017 mit der Blood Sugar Lounge als Gastgeber und dem Kirchheim-Verlag als Veranstalter 2017 mit großem Erfolg mit dem #Diabetesbarcamp ein neuartiges Live-Forum etabliert.

2018 gibt es nun erstmals ein Barcamp speziell und exklusiv für Menschen mit Typ-1-Diabetes über 45 Jahre. Unterstützer dieses Barcamps ist das Unternehmen Sanofi-Aventis Deutschland.

Was ist ein Barcamp?

Auf einer klassischen Konferenz stehen die Themen im Vorhinein fest. Für ein Barcamp („bar“ ist in der Informatik die Bezeichnung für eine Variable) charakteristisch ist hingegen die Offenheit: Es gibt ein übergeordnetes Thema – hier den Typ-1-Diabetes bei Menschen über 45 Jahren. Aber es gibt keine vorher festgelegten Sessions; die Teilnehmer gestalten das Programm selbst, und zwar live vor Ort. Im Vordergrund der Sessions stehen nicht die Vorträge einzelner Personen, vielmehr lernen alle Teilnehmer voneinander und tauschen ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus.

Was passiert beim #DiabetesBarcamp?

Zu Beginn präsentieren alle, die eine eigene Session anbieten möchten, ihre Ideen. Themen, die sich in den Sessions des #T1Diabetesbarcamp45plus wiederfinden könnten, sind zum Beispiel:
  • Verändert sich die Diabetestherapie im Alter? Wie können Ältere die neuen technischen Möglichkeiten für sich nutzen?
  • Wer kann helfen, wenn das Diabetes-Management alleine nicht mehr zu bewältigen ist?
  • Wie lassen sich Folgeerkrankungen verhindern, aufhalten, behandeln?
  • Wie kann man sich mit anderen Betroffenen vernetzen und sich gegenseitig helfen?
Die Impulsvorträge zweier Diabetes-Expertinnen können die Barcamp-Teilnehmer zu weiteren Ideen für Session-Themen anregen.

Das #T1Diabetesbarcamp45plus in Kürze


Eingeladen sind alle Menschen mit Typ-1-Diabetes über 45 Jahre, die ihre Zukunft mit dem Diabetes aktiv gestalten und mit Gleichgesinnten darüber diskutieren möchten. Hier die Details:

Ort: Flowcation in Frankfurt am Main
Termin: Samstag, 27. Oktober 2018, 9.00 – 17.30 Uhr
Teilnehmerzahl: 60 (Menschen mit Typ-1-Diabetes über 45 Jahre)
Veranstalter: Kirchheim-Verlag
Gastgeber: Blood Sugar Lounge
Unterstützer: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Tickets für das #T1Diabetesbarcamp45plus gibt es im Kirchheim-Shop - so lange der Vorrat reicht. Ein Ticket kostet 10 Euro; Mittagessen, Getränke, Kaffee und Snacks sind inklusive.

von Nicole Finkenauer
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de