Aktuelles aus Körper und Geist
Osterfeiertage

Bewegung beugt Blut­zucker- und Stoff­wechselentgleisung vor

Wenn an Ostern die Fastenzeit endet, ist bei Vielen ausgiebiges Schlemmen angesagt. diabetesDE hatdaher einige Tipps parat, wie übergewichtige Menschen und solche mit einem bereits bestehenden Typ-2-Diabetes die Feiertage gut überstehen können, ohne weiter an Gewicht zuzunehmen.
Diabetes-Kongress

5 km laufen und Gutes tun: Dieter Baumann heizt ein!

Im Rahmen des jährlich in Berlin stattfindenden Fachkongresses der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) findet traditionell am frühen Abend des Himmelfahrtstages der 5-km-Diabetes-Lauf statt, um neben den Kongressteilnehmern auch die allgemeine Bevölkerung zu mehr Bewegung zu motivieren.
Von praktisch bis schick

Geschenkideen für Menschen mit Diabetes

Viele tolle Dinge, hinter denen kreative Köpfe stehen, machen das Leben mit Diabetes leichter, bunter und schöner. Hier sind die Favoriten der Diabetes-Journal-Redaktion.
Begleiterkrankung

Diabetes verdoppelt das Risiko für Depressionen

Depressionen treten bei Menschen mit Diabetes gehäuft auf – mit ernsten Folgen: Betroffene haben schlechtere Blutzuckerwerte und entwickeln häufiger Folgeerkrankungen. Darüber hinaus ist die Suizidgefahr erhöht, vor allem bei jüngeren Männern mit Typ-1-Diabetes. Hilfe können speziell ausgebildete Psychologen leisten.
Irrtümer und Mythen

Volkskrankheit Depression – So denkt Deutschland

Die Mehrheit der Deutschen ist im Laufe des Lebens direkt oder indirekt von Depression betroffen. Dennoch gibt es in der Bevölkerung große Irrtümer bezüglich der Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten, wie das erste „Deutschland-Barometer Depression“ zeigt.
Herzgesundheit

4 Mythen zur Herzgesundheit - wahr oder längst überholt?

Wie bleibt das Herz gesund? Bei vielen der gängigen Empfehlungen lohnt ein professioneller Blick auf den Wahrheitsgehalt. Der Kardiologe und Sportmediziner Professor Uwe Nixdorff hat genau hingeschaut: Was ist dran an den gut gemeinten Ratschlägen zu Fett, Bewegung, Kohlenhydraten und Alkohol? Mythos oder Wahrheit?
Richtige Vorbereitung

Sport auch mit Herzrhythmusstörungen möglich

Menschen, die an Herzrhythmusstörungen leiden, müssen nicht zwangsläufig auf sportliche Betätigung verzichten. Nach eingehender kardiologischer Untersuchung, im richtigen Ausmaß und bei genauer Anleitung ist Sport für die meisten Herzpatientinnen und -patienten gesundheitsfördernd, betonen Experten bei den DGK-Herztagen in Berlin.
Zum Tag der Zahngesundheit

Ist Zahnpflege eher Frauensache?

Zähneputzen? Wenn es um saubere Zähne geht, sind Frauen immer noch ein Vorbild für Männer, denn sie putzen ihre Zähne öfter und pflegen sie gründlicher. Männer aufgepasst: Für viele Frauen kommt ein Date mit einem Mann, der ungepflegte Zähne hat, nicht in Frage! Plus: Zahnpflege-Tipps für beide Geschlechter!
Kampf gegen den Krebs

"Das Schöne ist, dass jeder selbst Vorsorge treffen kann"

"Alles, was einen vom Sofa runterbringt, ist gut", sagt Prof. Stefanie Klug von der Technischen Universität München. In ihrer Forschungsarbeit beschäftigt sie sich mit Krebsfrüherkennung und Krebsvermeidung. Ein Interview über die Angst vor Vorsorgeuntersuchungen, über die Möglichkeiten des Einzelnen und die Aufgaben von Wissenschaftlern.
Kampf dem Diabetes

Ex-Profis, Promis und Mediziner kicken für guten Zweck

Wenn Schiedsrichter-Legende Walter Eschweiler, Kult-Reporter Werner Hansch, „Euro-Fighter“ Ingo Anderbrügge, der Ehrenspielführer von Fortuna Düsseldorf, Gerd Zewe, und Kult-Polizist „Toto“ Thorsten Heim an einem Feiertag zusammenkommen, kann es nur um eines gehen: sich gemeinsam für den guten Zweck zu engagieren.
Hoher Zuckerkonsum

Zahnbehandlungskosten in Milliardenhöhe

Die Menschen essen weltweit deutlich zu viel Zucker. Das hat negative Folgen für ihre Zähne und für ihren Geldbeutel: Global belaufen sich die Zahnbehandlungskosten auf jährlich rund 128 Milliarden Euro. Allein in Deutschland sind es 17,2 Milliarden Euro pro Jahr.
Mit dem Smartphone die Urlaubserholung sichern

App "Holidaily" rettet Urlaub in den Alltag

Erst kurz aus dem Urlaub zurück, und schon ist das Gefühl, sich erholt zu haben,wieder verschwunden? Holidaily, eine von Forschern der Leuphana Universität Lüneburg entwickelte App, bietet ein Erholungstraining für schnell gestresste Urlaubsheimkehrer an.
Grundlagen und Hintergründe
  • Laufend aktiv bleiben!

    Diabetes Programm Deutschland

    Das Diabetes-Journal ist Medienpartner des großen bundesweiten Laufprogramms für Menschen mit Diabetes.
  • Muskeln daheim aufbauen

    Muskeltraining für Einsteiger

    Erfahren Sie, wie Sie mit leicht erlenbaren Übungen selbst ohne Erfahrungen Ihre Muskelkraft und -ausdauer steigern.
  • Kirchheim-Shop

    Buchtipps

    Wie halten Sie sich fit, welche Sportarten passen zu Ihnen und was ist beim Thema „Diabetes und Sport“ zu beachten? Mehr dazu im Kirchheim-Shop.
Aus unseren Zeitschriften
Schwerpunkt Sport und Bewegung

15 Minuten mehr am Tag!

Dr. Stephan Kress ist Sprecher der AG Diabetes, Sport und Bewegung der DDG. Er sagt: "Es ist wichtig festzustellen, dass Bewegung einen Reparaturmechanismus im Körper auslöst, sprich bei vielen Begleiterkrankungen des Diabetes geradezu eine Reparatur einleitet, die man oft mit Medikamenten gar nicht so hinbekommt." Hier das Interview.
Dentalhygiene

Auf den Zahn gefühlt

Putzen Sie regelmäßig, also mindestens zweimal täglich Ihre Zähne? Elektrisch oder manuell? Und wie oft wechseln Sie die Bürste? In puncto Dentalhygiene lässt sich einiges mit kleinen Dingen tun, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten.
Schwerpunkt Sport und Bewegung

Auf die Plätze …

… fertig, los! Viele Menschen mit Diabetes wollen und sollen sich mehr bewegen – aber das ist oft nicht so einfach. Hier kommen drei Beispiele, die Mut machen, und viele Tipps für den Start in ein bewegteres Leben.
Schwerpunkt: Sport und Bewegung

Richtig in Schwung kommen

Wir waren noch nie so mobil wie heute, haben uns aber auch noch nie so wenig bewegt. Trotz vielfältiger Bewegungsangebote, Trainings-Apps und Fitness-Trackern bleiben wir meist einfach sitzen. Nur ca. 20 Prozent der Erwachsenen in Deutschland erreichen die Empfehlung der WHO, wenigstens 2,5 Stunden pro Woche körperlich aktiv zu sein.
Psychologie

Stress lass nach!

Stress hat viele Gesichter und kann die Diabeteseinstellung beeinflussen. Stress kann aber auch durch den Diabetes verursacht werden. Darüber schreibt Dr. Gundula Ernst in dieser Ausgabe – und im nächsten Diabetes-Eltern-Journal geht es um konkrete Maßnahmen, mit denen es gelingt, den Stress zu reduzieren.
Entrümpeln

Abspecken im Kleiderschrank

Detox-Kuren für den Körper, Hausputz, Auto-Inspektion: Sobald es Frühling wird, geht es bei vielen ans Aufräumen. Wie wäre es, sich auch mal an den Kleiderschrank zu wagen? Wer sich von ungetragenen oder ausgedienten Teilen trennt, fühlt sich danach erleichtert und kann damit auch noch Gutes tun.
Erfüllung eines Kindheitstraums

Mont Ventoux: 21,5 km hinauf auf 1.912 m

Einmal den Mont Ventoux mit dem Fahrrad erklimmen, wie es Jens Voigt, Jan Ullrich und Co. bei der Tour de France taten – das war der Kindheitstraum von Fabian Land. Seit seinem 16. Lebensjahr hat er Typ-1-Diabetes – und hatte mit diesem Traum nie abgeschlossen. Mit 25 nun verwirklichte er ihn. Hier ist sein Erlebnisbericht.
Pflegemasken

Miniurlaub für die Haut

Besonders in der kalten Jahreszeit ist die Haut so mancher Strapaze ausgesetzt: eisige, feuchte Luft draußen, trockene Heizungsluft drinnen. Neben Feuchtigkeit braucht sie jetzt eine Extraportion Fett. Wie wäre es, sie ein- bis zweimal pro Woche mit einer Maske zu verwöhnen? Das tut nicht nur der Haut gut.
Wohlfühlen

Tee: Gutes für Körper und Seele

Die Tage sind kurz, frostig und nasskalt. Jetzt ist die beste Zeit für Tee. Er wärmt von innen, bietet dank seiner Riesenauswahl immer wieder neue Geschmacksrichtungen und ist gut fürs Wohlbefinden.
Diabeteskurs

Saunieren – natürlich auch für Diabetiker

Um gut über den Winter zu kommen, gleichzeitig etwas für seine Gesundheit zu tun und wunderbar zu entspannen, hat sich die Sauna bestens bewährt. Dies gilt natürlich auch für Menschen mit Diabetes – wenn sie einige Dinge beachten, wie Dr. Schmeisl im Diabetes-Kurs erklärt.
Tipps und Tricks

Nebenbei fit mit Alltagsbewegung

Zweieinhalb Stunden körperliche Aktivität empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) pro Woche. Klingt zunächst viel, doch wer täglich ein paar Dinge mehr zu Fuß oder mit dem Rad erledigt, schafft sein Pensum schneller als gedacht.
Körper und Geist

Kraft und Ausdauer bei XXL-Umfang

Dick, dünn, alt oder jung: Für jeden gibt es Fitnessübungen, die effektiv sind und Spaß machen. XXL-Fitnesstrainerin Dörte Kuhn (kurvenreich-werkstatt.de) hat speziell für das Diabetes-Journal Übungen zusammengestellt, die Sie auch mit reichlich Bauch, Busen, Beinen und Po praktizieren können – los geht’s!
Aktuelles Heft
  • Das Wundermittel Insulin
  • Kommen Sie in Schwung
  • Blasenschwäche bei Diabetes
  • Leckeres aus der Tiefkühltruhe