Die Küche Thailands gehört zu den Besten weltweit. Dank der asiatischen Supermärkte lässt sich ein Stückchen thailändischer Gaumenfreuden auch im heimischen Kochtopf zubereiten.

Zutaten für 2 Portionen:

1 rote Paprikaschote
2 mittelgroße Möhren
150 ml Kokosmilch
1 EL gelbe Currypaste
1 – 2 EL Sojasauce
etwas flüssiger Süßstoff nach Geschmack
1 EL selbstgemachte süß-saure Sauce (siehe Grundrezept)
300 g Schweinefilet
1 EL Sonnenblumenöl
10 frische thailändische Basilikumblätter (Bai horapha)

Die Zubereitung:

Paprika und Möhren putzen. Paprika in schmale Rauten und die geschälten Karotten in schräge Scheiben schneiden. Kokosmilch in einen Topf geben, Currypaste und Sojasauce einrühren. Gemüse dazugeben und 6 Minuten garen. Mit etwas flüssigem Süßstoff und süß-saurer Sauce abschmecken.

Das Fleisch kalt abwaschen und trockentupfen. In schmale Streifen schneiden und im heißen Sonnenblumenöl von allen Seiten kurz anbraten. Basilikumblätter grob hacken. Mit dem angebratenen Fleisch zum Gemüse geben. Sehr lecker schmeckt dazu Klebereis.

Nährwert pro Portion ohne Reis, ca.:

35 g E, 9 g F, 14 g KH, davon 0 g KH anrechnungspflichtig, 6 g Ba, 83 mg Chol, 180 mg Na, 1 400 mg K, 355 mg Ph, 277 kcal, 1 108 kJ


von Kirsten Metternich

Kontakt:
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz, Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0,
Fax: (0 61 31) 9 60 70 90, E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2012; 61 (5) Seite 87