Spaghetti als Beilage und Sauce auf Tomaten-Koriander-Basis machen das Cordon bleu von Leser-Rezept-Einsenderin Edna Goeke speziell.

Zutaten für 4 Portionen:

4 kleine Schinkenschnitzel, je 100 g roh
1 Ei
etwas Salz und Pfeffer
20 g Weizenmehl
40 g Paniermehl
4 Scheiben Raclette-Käse
8 Scheiben sehr dünn geschnittener Frühstücksspeck
40 g Olivenöl


Außerdem:
4 Zahnstocher

Sauce:
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 TL Olivenöl, 5 g
1 kleine Dose gehackte Tomaten, ca. 280 g
100 ml trockener Weißwein
etwas Pfeffer und Salz
etwas Tabasco
wenige Korianderkörner

Die Zubereitung:

Fleisch kalt abbrausen und trocknen. Ei in einem tiefen Teller verquirlen, salzen und pfeffern. Mehl und Paniermehl jeweils auf einen Teller geben. Jedes Fleischstück mit einer Scheibe Käse und zwei Scheiben Frühstücksspeck belegen. Mit einem Zahnstocher fixieren. Kurz im Mehl, dann im Ei und im Paniermehl wälzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Schnitzel von beiden Seiten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit für die Sauce Zwiebeln und Knoblauch putzen, abziehen, Zwiebeln würfeln, Knoblauch fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Knoblauch darin anbraten. Dann die gehackten Tomaten dazugeben, aufkochen, mit Weißwein aufgießen und würzen. Mit einem Passierstab sämig pürieren, noch einmal abschmecken und die Korianderkörner einrühren.
Ednas Tipp: Dazu essen wir gern Spaghetti und gemischten, frischen Salat.

Nährwert pro Portion, ohne Beilage ca.:

34 g E, 26 g F, 3 g Alkohol, 13 g KH, davon 9 g KH anrechnungspflichtig, 1 g Ba, 148 mg Chol, 576 mg Na, 534 mg K, 441 mg Ph, 443 kcal, 1 772 kJ


Leser-Rezept von Edna Goeke

Kontakt:
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz, Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0,
Fax: (0 61 31) 9 60 70 90, E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2013; 62 (6) Seite 81