Es ist gar nicht so schwierig, beim Essen genug Eisen aufzunehmen. Muscheln sind z. B. ein hervorragender Lieferant.

Zutaten für 2 Portionen:

400 g frische Miesmuscheln
100 ml Weißwein, trocken
1 Bund glatte Petersilie
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl, 20 g
200 g Spaghetti, trocken
10 Kirschtomaten, 100 g
20 ml Zitronensaft
etwas Salz
etwas frisch gemahlener Pfeffer
100 ml Tomatensaft

Die Zubereitung:

Muscheln unter fließend kaltem Wasser gründlich abbürsten. Bereits geöffnete wegwerfen. Geschlossene Muscheln in einen Topf geben, mit Wein aufgießen, aufkochen lassen und 5 Minuten köcheln, bis sich die Schalen öffnen. Alle nun geöffneten Muscheln aus dem Topf nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Muschelsud durch ein feines Haarsieb gießen und auffangen. Petersilie waschen, trocknen und hacken. Schalotten abziehen, kalt abwaschen, fein würfeln. Knoblauch schälen, sehr fein hacken.

Einen Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen, die Hälfte der Petersilie, Zwiebeln und Knoblauch unter Rühren andünsten. Mit Muschelsud aufgießen und etwas einkochen lassen. Spaghetti nach Packungsangabe in Salzwasser bissfest kochen. Tomaten waschen und halbieren. Die geöffneten Muscheln und Tomaten in den Zwiebelsud geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die gekochten und abgetropften Spaghetti im Topf mit Tomatensaft und dem restlichen Olivenöl mischen, dann Muschelsud dazugeben und noch einmal abschmecken. In zwei Pastateller geben. Mit der restlichen Petersilie und frisch gemahlenem Pfeffer garniert servieren.

Nährwert pro Portion ca.:

38 g E, 16 g F, 5 g Alkohol, 84 g KH, davon 76 g KH anrechnungspflichtig, 10 g Ba, 252 mg Chol, 720 mg Na, 1 720 mg K, 676 mg Ph, 14 mg Fe, 665 kcal, 2 660 kJ


von Kirsten Metternich

Kontakt:
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz, Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0,
Fax: (0 61 31) 9 60 70 90, E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2013; 62 (2) Seite 72