Aktuelles aus Eltern und Betreuer
Typ-1-Diabetes

„Fr1da-plus“: Früh­erkennungs­studie wird erweitert

Die „Fr1da“-Studie geht nun in die Verlängerung: Unter dem Namen „Fr1da-plus“ kann nun auch eine weitere Altersgruppe teilnehmen: Neben Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren können nun auch Neun- bis Zehnjährige bei der Studie mitmachen.
#KidsKon 2019

„Der Austausch ist Gold wert!“ – über Generationen hinweg

2018 war Premiere, und es stellte sich damals schnell heraus: Der #KidsKon wird gebraucht! 2019 ging der Diabetes Kinder- und Jugendkongress #KidsKon2.0 also in die zweite Runde. Im Vordergrund: Austausch, Bewegung, Informationen, Vernetzung. Ein Tag, der Gold wert war ...
Ausgabe 3/2019

Das neue Diabetes-Eltern-Journal ist da

Die neue Ausgabe des „Diabetes-Eltern-Journals“ ist da. Wir verraten Ihnen, welche Inhalte Sie im Herbst-Heft finden – u.a. geht es um Empfehlungen zur Beurteilung der „Zeit im Zielbereich“, den Umgang mit der Follower-Funktion von CGM-Systemen und den Zusammenhang von Rotavirus und Typ-1-Diabetes.
Diabetes bei Kindern

Diabetologen fordern mehr Diabetes-Aufklärung bei Eltern

Bei Kindern führt häufig erst eine mitunter lebensbedrohliche Diabetische Ketoazidose zur Diabetes-Diagnose. Abhilfe schaffen könnten staatlich geförderte Aufklärungs­programme, die Eltern und Erzieher über die Symptome der Erkrankung informieren, schlägt die DDG anlässlich des Weltkindertages am 20. September vor.
Tipps und Links

Sicher unterwegs: mit Diabetes auf Klassenfahrt

Ein dreizehnjähriges Mädchen mit Diabetes stirbt während einer Klassenfahrt; die genauen Umstände sind noch unklar. Wir informieren darüber, was rechtlich bei Klassenreisen eine Rolle spielt und wie eine Familie sich auf eine Klassenreise vorbereitet hat.
IDEFICS-Subanalyse

Übergewicht und Folgen bei Kleinkindern selten umkehrbar

Sind Kinder erst einmal übergewichtig, dann entwickeln sie in den Folgejahren oft auch Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie etwa Bluthochdruck, schlechte Blutfettwerte und erhöhte Blutzucker- oder Insulinwerte. Dies ergab eine Auswertung der europäischen IDEFICS Studie.
DDG kritisiert

Schule & Kindergarten: Kinder mit Diabetes oft benachteiligt

Für Kinder mit Diabetes sowie deren Eltern entstehen im Bildungssystem noch immer Nachteile, so dass betroffene Familien psychischen, sozialen und finanziellen Belastungen ausgesetzt sind, mahnt die DDG. Daher bedürfe es eines bundesweiten Gesetzes und konkreter Finanzierungsmöglichkeiten auf Landesebene.
Endspurt - noch bis 31. August bewerben!

Diabetes-Kids-Supertalent 2019

Talente aller Art gesucht! Bewerbung nur noch bis zum 31. August möglich! diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe ruft auf zum Wettbewerb "Diabetes-Kids-Supertalent 2019". Wer gewinnt, fährt im Herbst zur großen Diabetes-Gala nach Berlin und kann dort sein Talent unter Beweis stellen. Dieses Jahr mit in der Jury und zudem Schirmherr: Olympiasieger Matthias Steiner.
Kinder mit Diabetes

Schulbeginn: Den neuen Lebensabschnitt erfolgreich meistern

Kinder mit Typ-1-Diabetes können nach der Einschulung anfangs noch Hilfestellung benötigen, sind aber grundsätzlich genauso belastbar und leistungsfähig wie stoffwechselgesunde Gleichaltrige. Darauf macht diabetesDE aufmerksam und fordert, betroffenen Kindern den Besuch einer Regelschule nicht zu verwehren.
Kleinkinder mit Diabetes

Hybrides Closed-Loop-System erfolgreich getestet

Die Ergebnisse einer europäischen Pilotstudie zeigen, dass eine halbautomatische künstliche Bauchspeicheldrüse (Hybrid-Closed-Loop-System) auch bei Kleinkinder mit Typ 1-Diabetes unter sieben Jahren erfolgreich eingesetzt werden kann, ohne dass dabei auf ein speziell präpariertes Insulin zurückgegriffen werden muss.
foodwatch

Der 12. August ist „Kinder-Über­zuckerungs­tag“

Die Verbraucherschutzorganisation „foodwatch“ hat den 12. August zum „Kinder-Überzuckerungstag“ erklärt: Kinder und Jugendliche in Deutschland haben an diesem Tag rechnerisch bereits so viel Zucker konsumiert, wie eigentlich für ein ganzes Jahr empfohlen wird. Die Lebensmittelindustrie trage dazu eine entscheidende Mitverantwortung.
Grundlagen und Hintergründe
  • Kolumne

    Lucas Welt

    Michael Denkinger beschreibt in dieser Kolumne, wie sein Sohn Luca und die ganze Familie mit dem Diabetes im Alltag klarkommen.
  • Eure Diabetes-Geschichten

    Lebensecht

    Erfahrungen von Kindern, Familien oder Eltern, die Strategien für den Diabetesalltag entwickelt und schon viele Probleme gemeistert haben.
  • Kirchheim-Shop

    Buchtipps

    Ob kindgerechte Bücher über Diabetes oder Ratgeber für die Schwangerschaft - im Kirchheim-Shop werden Sie fündig.
  • Forschung

    Studienteilnahmen

    Haben Sie Interesse, Ihr Kind an Studien zur Erforschung des Typ-1-Diabetes teilnehmen zu lassen? Hier bieten wir Ihnen eine Übersicht.
Aus unseren Zeitschriften
Time in Range (TIR)

Neuer internationaler Konsens zu Zielen für „Zeit im Zielber...

In den letzten Jahren hat sich die Kinderdiabetologie als Vorreiter in der Entwicklung und Nutzung von Diabetestechnologie erwiesen. So verwenden immer mehr Kinder und Jugendliche mit Diabetes ein CGM-System. Erstmals gibt es nun Empfehlungen zur Beurteilung der „Zeit im Zielbereich“ aus CGM-Daten.
Forschung

Was bringen die neuen Insuline?

Es wird an neuen Insulinformulierungen geforscht, die sich noch besser den individuellen Bedürfnissen von Menschen mit Diabetes anpassen lassen. Bei einigen ist die Zulassung auch für Kinder und Jugendliche in Sicht, bei anderen kann es noch etwas länger dauern. Außerdem: ein Blick auf Biosimilar- und „smarte Insuline“.
Zusammenhang

Rotavirus-Impfung: Schutz vor Typ-1-Diabetes?

Haben Kinder, die gegen Rotaviren geimpft sind, ein geringeres Typ-1-Diabetes-Risiko? Zwei Studien unterstützen diese These. Wie aber hängen ein Virus, das Brechdurchfall auslöst, und das Versagen der insulinproduzierenden Zellen zusammen? Prof. Danne analysiert die Studienergebnisse und ordnet sie ein.
rtCGM-Systeme

Wie viel(e) Follower braucht ein Kind mit Diabetes?

Die Glukosewerte kontinuierlich zu messen, hat viele Vorteile. Auch die Follower-Funktion, mit der Eltern die Glukosekurve ihres Kindes einsehen können, kann sinnvoll genutzt werden. Prof. Lange gibt dazu wertvolle Tipps – damit die „folgenden Eltern“ nicht übers Ziel hinausschießen und das Diabetesmanagement zu dominant wird.
Lebensecht

Dienstwaffe mit Diabetes? Das geht!

Elisabeth Mikulin ist 24 Jahre alt, hat Typ-1-Diabetes, seit sie sieben ist und arbeitet als Zollbeamtin im Bereich Finanzkontrolle/Schwarzarbeit. Das Besondere: Sie hat den „Eigensicherungs- und Bewaffnungslehrgang“ absolviert und ist Waffenträgerin. Wie es dazu kam, erzählt sie im Interview.
Nachgerfagt – Recht

Ratschläge von medizinischen Laien: Was ist erlaubt?

Sie haben rechtliche oder soziale Fragen bezüglich Kindern und Jugendlichen mit Diabetes? Unser Rechts-Experte Oliver Ebert gibt Ihnen in der Rubrik „Nachgefragt“ Antwort.
Voller Einsatz

Entenrennen Lüneburg

2019 veranstaltete der Lions Club Lüneburg-Ilmenau sein zweites Entenrennen. Wer daran teilnehmen wollte, adoptierte für fünf Euro ein gelbes Gummitier, das sich beim Rennen auf der Ilmenau bewähren musste. Das Besondere im Jahr 2019: Der Erlös geht an ein Diabetes-Projekt für Kinder.
Impfung

Grippeimpfung bei Kindern mit Diabetes? Ja!

Menschen mit Diabetes – auch Kinder! – sollten sich jährlich gegen Grippe (Influenza) impfen lassen. Dr. Nicolin Datz beschreibt den Verlauf der Erkrankung, die möglichen Komplikationen, die Behandlung – und empfiehlt ausdrücklich die jährliche Impfung.
Brief an Nadine

Diabetes & Pubertät & Diskussionen...

Leonie ist mitten in der Pubertät – das heißt für ihre Mutter Kathy: Diskussionen, Diskussionen, Diskussionen. Und zwar nicht nur über die alltägliche Dinge, sondern auch über das Diabetesmanagement, das naturgemäß in dieser Lebensphase häufig etwas zu kurz kommt.
Kinder- und Jugendkongress

Kommt zum #KidsKon 2.0 am 28. September!

Die Premiere 2018 war ein voller Erfolg – und so gibt es natürlich auch 2019 wieder einen #KidsKon. Das Gute: Der Diabetes Kinder- und Jugendkongress bietet Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen viele Informationen und Spaß.
Zum Aufbewahren

CGM: Was können und sollten Kinder verstehen?

Damit Kinder und Jugendliche von der Technologie der kontinuierlichen Glukosemessung so viel wie möglich profitieren, sollten sie altersgemäße Erklärungen erhalten, die ihnen Sicherheit vermitteln. Hier finden Sie Empfehlungen für Klein- und Vorschulkinder, Grundschulkinder sowie ältere Kinder und Jugendliche.
Wissenschaft

Fitte Kinder, fitte Bauchspeicheldrüse

Kinder und Jugendliche, die regelmäßig Sport treiben, zeigen eine deutlich verbesserte Funktion der Betazellen in der Bauchspeicheldrüse. Das zeigen Studien des Instituts für Dia­betesforschung am Helmholtz Zentrum München.
Aktuelles Heft
  • Neue Insuline: Daran wird geforscht
  • Grippe-Impfung: Darum ist sie so wichtig
  • CGM-Beurteilung: Einigung auf „Zeit im Zielbereich“