Aktuelles aus Eltern und Betreuer
„A World Without 1“

Fluchen für die Wissen­schaft: Was ist das für ein „SCHE1SST...

Mit dem provokanten Wortspiel „SCHE1SSTYP“ als erstem Motiv wurde heute die Diabetes-Kampagne „A World Without 1“ gestartet. Damit wollen Forscher möglichst viele Unterstützer für ihre Arbeit zur Früherkennung und Verhinderung des Typ-1-Diabetes gewinnen und gehen daher nun bewusst an die breite Öffentlichkeit.
Grimme-Preis 2019

Doku "Leonard hat Diabetes" nominiert

Leonard hat Diabetes - und Filmemacher Marco Giacopuzzi ist ganz nah an ihm dran, lässt den 12-Jährigen erzählen, begleitet ihn durch seinen Alltag. Für diese Dokumentation wurde der Hessische Rundfunk nun für den renommierten Grimme-Preis nominiert.
Terminkalender

Wichtige Termine 2019 für Kinder mit Diabetes

Für alle Eltern von Kindern mit Typ-1-Diabetes bietet die Webseite Diabetes-Kids.de viele wichtige Informationen und ermöglicht den wertvollen Erfahrungsaustausch mit anderen betroffenen Eltern. Im Terminkalender auf Diabetes-Kids.de sind ab sofort wichtige Termine für das Jahr 2019 zu finden.
Auf nach Wien!

Dagi Bee, zwei Freundinnen und der Diabetes

Ann-Fabienne Walz und ihre Freundin Nathalie haben beide Typ-1-Diabetes - und sie mögen beide die prominente Youtouberin Dagi Bee. Deshalb fuhren sie nach Wien - zu einem spannenden Tag mit einer Youtube-Queen, die sich für Diabetes interessiert ...
Klinikum Konstanz

Diabetes-Schulungen für Kinder und Jugendliche 2019

Im kommenden Jahr finden im Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche am Klinikum Konstanz von März bis November acht einwöchige Diabetes-Schulungen für Typ-1-Diabetes-Patienten von ca. 8 bis 18 Jahren statt.
Ausgabe 4/2018

Das neue Diabetes-Eltern-Journal ist da

Die neue Ausgabe des „Diabetes-Eltern-Journals“ ist da. Wir verraten Ihnen, welche Inhalte Sie im Winter-Heft finden – u.a. geht es um CGM in der Schule, die Anpassung der KE-/BE- und der Korrekturfaktoren sowie die Diskussion um eine Anpassung des HbA1c-Zielwerts.
Aufklärungsinitiative

Was Eltern über Zöliakie wissen sollten

Insbesondere für betroffene Kinder und deren Familien ist Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) eine große Herausforderung. Die Stiftung Kindergesundheit entwickelt daher eine europäische Aufklärungsinitiative über die lebenslange Nahrungsmittel-Unverträglichkeit.
Ankündigung

„Camp D“ geht 2021 in die nächste Runde

Europas größtes Zelt- und Informationscamp für junge Menschen mit Diabetes wird fortgeführt: Initiator Novo Nordisk kündigt die 6. Ausgabe von Camp D für den 8. bis 11. Juli 2021 in Bad Segeberg an.
Kinderernährung

Keine gute Idee: Zucker als Lockmittel für gesundes Essen

Bei vielen Eltern gilt dieser Trick als Geheim­waffe, um Kinder zu einer gesünderen Ernährung zu animieren: Einfach ein bisschen Zucker auf die frischen Erdbeeren oder den Naturjoghurt streuen. Doch wie eine Studie nun zeigt, geht die Rechnung nicht auf, denn Langfristig erhöht dies bei Kindern das Risiko für Übergewicht und sie neigen stärker dazu, diese erlernte ungesunde Ernährungsweise beizubehalten.
Diabetes farbig und bunt

Die Siegerwerke des Wettbewerbs „Diabetes kreativ 2018“

Mit einer Vielzahl an Einsendungen haben sich junge Menschen mit Diabetes zwischen 6 und 18 Jahren am Wettbewerb Diabetes kreativ 2018 des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) beteiligt und sich kreativ mit ihrer Krankheit auseinandergesetzt.
Schulsport

Sportpädagogisches Angebot für chronisch kranke Kinder gefor...

Anlässlich der Deutschen Herztage 2018 in Berlin sprach sich der Kinderkardiologe Dr. Richard Eyermann dafür aus, dass chronisch kranke Kinder – z.B. mit angeborenen Herzfehlern, Typ-1-Diabetes oder Asthma – nicht vom Schulsport befreit werden sollten, sondern im Gegenteil, es sollten verstärkt individuell angepasste Trainingsprogramme für sie zum Einsatz kommen.
Grundlagen und Hintergründe
  • Kolumne

    Lucas Welt

    Michael Denkinger beschreibt in dieser Kolumne, wie sein Sohn Luca und die ganze Familie mit dem Diabetes im Alltag klarkommen.
  • Eure Diabetes-Geschichten

    Lebensecht

    Erfahrungen von Kindern, Familien oder Eltern, die Strategien für den Diabetesalltag entwickelt und schon viele Probleme gemeistert haben.
  • Kirchheim-Shop

    Buchtipps

    Ob kindgerechte Bücher über Diabetes oder Ratgeber für die Schwangerschaft - im Kirchheim-Shop werden Sie fündig.
  • Forschung

    Studienteilnahmen

    Haben Sie Interesse, Ihr Kind an Studien zur Erforschung des Typ-1-Diabetes teilnehmen zu lassen? Hier bieten wir Ihnen eine Übersicht.
Aus unseren Zeitschriften
Schwerpunkt „Von Babys, Kindern und Jugendlichen“

Platt schon vor dem ersten Play

Mit der Geschichte des 15-jährigen Peter wird schnell klar: Es ist noch viel Aufklärungsarbeit nötig, damit ein Typ-1-Diabetes nicht erst in der Notaufnahme entdeckt wird. Andererseits: Wir verfügen heute über Wissen, Therapien und Technologien, mit denen man schnell wieder in die Spur zurückfinden und optimistisch in die Zukunft schauen kann.
Schwerpunkt „Von Babys, Kindern und Jugendlichen“

So kommen Eltern mit der Diagnose zurecht

Die Diabetesanzeichen bei Moritz (8 Jahre) waren unübersehbar, aber seine Eltern hofften noch zwei Tage, dass sich alles wieder bessern würde, bis sie endlich mit ihrem Sohn zum Kinderarzt gingen …
Schwerpunkt „Von Babys, Kindern und Jugendlichen“

Der Wechsel weg vom Kinderarzt

Den Übergang Jugendlicher vom Kinderarzt zum Erwachsenenarzt fällt vielen Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes und ihren Eltern schwer, da sie durch die intensive Zeit nach der Diagnosestellung und den vielen Jahren der Betreuung ein sehr vertrautes Verhältnis zu ihrem Behandlungsteam haben. Hierzu das Interview mit Dipl.-Psych. Dr. Gundula Ernst.
Schwerpunkt „Von Babys, Kindern und Jugendlichen“

Typ-1-Diabetes stoppen!

Die Häufigkeit des Typ-1-Diabetes scheint weltweit anzusteigen, vor allem sehr junge Kinder sind vermehrt betroffen. Ein aktuelles Forschungsprojekt steuert dagegen und ist vielversprechend – gesucht dafür werden Menschen, bei denen der Diabetes gerade festgestellt wurde sowie Angehörige ersten Grades von Menschen mit Diabetes.
Nachgerfagt – Recht

Führerschein: Diabetes angeben – ja oder nein?

Sie haben rechtliche oder soziale Fragen bezüglich Kindern und Jugendlichen mit Diabetes? Unser Rechts-Experte Oliver Ebert gibt Ihnen in der Rubrik „Nachgefragt“ Antwort.
Ziel beim HbA1c-Wert

Eine 6 vor dem Komma?

Einmal im Jahr trifft sich die Internationale Gesellschaft für Kinderdiabetologie (ISPAD) zu ihrer Jahrestagung. Das 44. Treffen fand im Oktober in Indien statt. Über tausend Diabetologen, Diabetesberaterinnen, Ernährungsspezialisten und Psychologen kamen in Hyderabad zusammen, um sich über die aktuellen Themen auszutauschen.
Was wurde aus ...

Max – wie geht es ihm heute?

„Wir brauchten eine ganze Weile, bis wir nicht mehr mit dem Kopf am Boden standen, sondern wieder mit den Füßen“, sagte Hanna Barat vor eineinhalb Jahren im Interview mit dem Diabetes-Eltern-Journal über die erste Zeit mit dem Diabetes ihres Sohnes Max. Wie geht es der Familie heute?
Familien

Mehr Routine beim zweiten Kind

Kindererziehung ist immer ein Balanceakt zwischen Kon­trolle und Loslassen – umso mehr, wenn eine chronische Erkrankung wie Typ-1-Dia­betes im Spiel ist. Sandra Neumann hat die Dia­g­nose aus zwei Perspektiven kennengelernt: Ihre Tochter Emily erkrankte als vierjähriges Kleinkind, ihr Sohn Tobias neun Jahre später. Für ihr Buch hat Antje Thiel die Geschichte der Neumanns aufgeschrieben.
Schwerpunkt „CGM in der Schule“

Eltern und Lehrer aufklären

Den Kontakt zur Schule aufzubauen und Lehrer und Mitschüler mit dem Diabetesalltag vertraut zu machen – das ist eine der Aufgaben von Christine Jung von der Klinikschule. Im Interview berichtet sie von ihrer Arbeit.
Schwerpunkt „CGM in der Schule“

Alarm nutzen

Wie kann das Diabetesteam zu einem guten Schulstart beitragen? Diabetesberaterin Ulrike Blank gibt einen Einblick in die Arbeit mit Familien und Lehrern.
Schwerpunkt „CGM in der Schule“

Lehrer fit für die neue Technik machen

Wie können Lehrer von Kindern mit Diabetes an neue technologische Innovationen für das Diabetes-Management wie z.B. die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) herangeführt werden? Wichtig ist, dass mögliche Ängste vor der neuen Technik rechtzeitig abgebaut werden, schreibt Dr. Martin Holder.
AGP

CGM-Daten digital darstellen und auswerten

Jedes CGM-System hat seine eigene Software; die verschiedenen Programme bieten unterschiedliche Arten der graphischen Darstellung der Sensorwerte an. Mit dem eigenen Programm sollte man sich auskennen und damit umgehen können – Dr. Torben Biester gibt dazu Tipps und Hinweise.
Aktuelles Heft
  • CGM in der Schule: Hilfe für Kinder, Lehrer, Eltern
  • #KidsKon 2019: Kinder und Familien im Fokus
  • KE-/BE-Faktoren testen: So klappt die Anpassung
  • Mehr Routine? Wenn Geschwister Diabetes haben