Ein roter Faden zieht sich gut erkennbar durch das Programm des Weltdiabetes-­Erlebnistags 2019 (#WDET2019) – und das ist die Bewegung. Wer am 16. Novem­ber zum Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin kommt, kann sich davon leicht überzeugen und ist eingeladen, mitzumachen, mitzutanzen, mitzulaufen – und auch sonst in vielerlei Hinsicht auf dem Laufenden zu bleiben.

Zuhören, zusehen – dagegen ist nichts einzuwenden. Aber man kann ja noch so viel mehr: mitmachen, mitgestalten und sich gemeinsam bewegen zum Beispiel. Wie inspirierend und wohltuend Bewegung ist, haben Sie sicher schon selbst festgestellt, wenn schon nach einem kurzen Spaziergang die Lösung eines Problems plötzlich auf der Hand liegt, weil durch die körperliche Bewegung auch das Gehirn beweglicher und denkfreudiger geworden ist.

Dieses Phänomen macht sich der Weltdiabetes-Erlebnistag zunutze und klärt Menschen nicht nur durch Informationen auf, sondern hält sie auch sonst auf dem Laufenden.

Laufender Vortrag und Mittanz-Aktion bringen Bewegung ins Programm

Ein Blick in das Programm der Eventbühne, die auf der Freifläche des Sony Centers aufgebaut sein wird, zeigt das eindrucksvoll: Geplant ist ein laufender Vortrag von Prof. Peter Schwarz (Dresden), der als Flashmob konzipiert ist, also als ein scheinbar spontanes Treffen vieler Menschen, bei dem etwas Ungewöhnliches geschieht.

Vorgesehen sind außerdem bewegte Pausen und ein Dance out; beides wird von „Diva Agata“ mitgestaltet. Typ-2-Dia­betikerin Agata hat 2014 an der TV-Abnehm-Show The Biggest Loser teilgenommen und durch mehr Bewegung und eine Ernährungsumstellung so viel abgenommen, dass sie kein Insulin und zuerst auch keine Tabletten mehr brauchte.

Mit solchen Angeboten möchten die Macher des #WDET auch das Laufpublikum im Sony Center erreichen – z. B. damit bei manchen erst gar kein Diabetes entsteht, wie es sich Prof. Stephan Martin (Düsseldorf) wünscht, der auf der Eventbühne präsent sein wird. Und angesprochen fühlen sollen sich auch die Angehörigen von Menschen mit Diabetes, wie diabetesDE-Geschäftsführerin Nicole Mattig-Fabian betont; sie ist eine der #WDET-Programmplanerinnen.

Bewegungsspaß für alle im Tiergarten und ein Erlebnismarkt, der bewegt

Im nahe gelegenen Tiergarten können alle Bewegungsfreudigen beim Family Run in Bewegung kommen. Angeboten werden Strecken von einem und von fünf Kilometern. Gut zu wissen: Als Vorbereitung bietet die Online-Community Blood Sugar Lounge Trainingspläne für Anfänger und Fortgeschrittene an, und wer mag, kann sich in einer der BSL-Gruppen mit anderen austauschen und sich coachen lassen.

Sogar der #WDET-Erlebnismarkt, auf dem sich Diabetesunternehmen und -organisationen präsentieren, hat mit Bewegung zu tun: Mit dem Mitmach-Parcours lässt sich der Markt sehr gut ergehen und erkunden.

Übrigens: Hochinteressante Vorträge gibt es natürlich auch während des Weltdiabetes-Erlebnistags – im Kino! Sie bieten die Gelegenheit, sich noch eingehender mit wichtigen Themen zu informieren. Der Eintritt zu den Vorträgen wie zu allen Angeboten des WDET ist frei.

Alles auf einen Blick: Weltdiabetes-Erlebnistag in Berlin


Wann: Samstag, 16. November, 10 bis ca. 18 Uhr
Wo: Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin
Was: Events, Erlebnismarkt, Vorträge
Veranstalter: Kirchheim-Verlag; inhaltliche Unterstützung: diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe
Schirmherrschaft: Bundesministerium für Gesundheit
Aktion: Stimmen Sie im Internet ab, welches Thema auf der Eventbühne präsentiert werden soll: Diabetes und Ernährung, Diabetes und Pflege oder Diabetes und Psyche?
Internet: www.weltdiabeteserlebnistag.de oder www.wdet.de
Aussteller: Hintergrund-Infos erhalten Selbsthilfegruppen und Unternehmen beim Kirchheim-Verlag, Ansprechpartner ist Erik Nielsen, E-Mail: nielsen@kirchheim-verlag.de

von Nicole Finkenauer
Redaktion Diabetes-Journal, Kirchheim-Verlag,
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2019; 68 (10) Seite 10-11