Weltmeister Philipp Lahm jongliert mit dem Ball ...und mit dem Mikrofon. Typ-1-Diabetikerin und Ultrasportlerin Steff Blockus jongliert mit ihren Blutzuckerwerten ... und mit dem Insulin. - Bitte?! Es ist Diabetesmonat November, und dieses Jahr dürfen alle, die selbst Diabetes haben, die jemanden mit Diabetes kennen und/oder lieben oder die beruflich zu tun haben mit Diabetes, medial etwas Besonderes erwarten.

Kommende Woche ist Weltdiabetestag: Am 14. November wird alljährlich in den Medien und in der Öffentlichkeit der Blick auf den Diabetes mellitus gerichtet. Es ist der Geburtstag des Insulin-Entdeckers Sir Frederick Grant Banting (1891 bis 1941). In diesem Jahr findet die zentrale Veranstaltung für Deutschland in Dresden statt, die dortige „Zitronenpresse“ (Glaskuppel der Kunstakademie) wird in der Farbe Blau illuminiert. Weltweit werden dann Gebäude blau angeleuchtet, denn Blau ist die UN-Farbe - und Blau vereinigt die Länder unter dem Himmel.

Darüber hinaus dürfen alle Menschen, die irgendwie mit Diabetes zu tun haben, in diesem Jahr medial etwas Besonderes erwarten.

Wir können heute noch nicht zu viel verraten, außer dass ...

  • ... Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm seit einem Jahr die Arbeit von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe unterstützt.
  • ... Philipp Lahm sich im November mit Sport-Freak Steff Blockus (und mit dem Diabetes-Journal) getroffen hat zum Interview – ja richtig: Er interviewte sie!
  • ... noch im Diabetesmonat November ein atemberaubendes Video in den sozialen Medien zu sehen sein wird.
  • ... in der Dezember-Ausgabe des Diabetes-Journals ein einmaliges Interview zu lesen sein wird.
  • ... Weltstar Philipp Lahm in diesem Jahr rund um den Weltdiabetestag für sehr viel Aufklärung sorgen wird – egal, ob es um Typ-1- oder um Typ-2-Diabetes geht.

Bildstrecke: Making-of zum Video

Zwei Sportbesessene (fast) unter sich – hier gibt's schon mal einen kleinen Einblick in das in Kürze erscheinende Video.


von Redaktion Diabetes-Journal
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de