Am Donnerstag, 4. November, um 19 Uhr bietet die Ortsgruppe Nordwest des Selbsthilfevereins Diabetikerbund Hamburg gemeinsam mit dem Diabetologen Dr. Andreas Klinge das Online-Treffen „Gemeinsame Entscheidung der Therapie von Ärzt:in und Patient:in“ an. Alle Interessierten sind eingeladen, daran teilzunehmen.

Hartnäckig hält sich die Vorstellung von den Halbgöttern in Weiß, sodass einige Patientinnen und Patienten noch vornehmlich die Motivation antreibt, sagen zu können: „Mein Arzt ist mit mir zufrieden.“ Und auch manche Ärztin und mancher Arzt hängt noch an dieser hierarchischen Sicht auf das Arzt-Patient-Verhältnis, dabei ist diese in Lehre und Praxis schon längst überholt. Denn heutzutage sind Patientinnen und Patienten – insbesondere Menschen mit Diabetes – keine Weisungsempfänger mehr, die ihre Ärztinnen und Ärzte zufriedenstellen sollen, sondern besprechen gemeinsam mit ihnen, welche Therapie für sie die richtige ist und welche Ziele damit erreicht werden sollen.

Über dieses Thema tauschen sich am Donnerstag, 4. November, ab 19 Uhr Menschen mit Diabetes virtuell mit dem Diabetologen Dr. Andreas Klinge aus. Das Zoom-Meeting „Gemeinsame Entscheidung der Therapie von Ärzt:in und Patient:in“ wird angeboten von der Ortsgruppe Nordwest des Selbsthilfevereins Diabetikerbund Hamburg und Interessierte sind eingeladen, daran teilzunehmen. Den Link gibt es per E-Mail, dazu einfach die Gruppenleiterin Michaela Conrad anschreiben: michaela.conrad@diabetikerbund-hamburg.de .


von Redaktion
diabetes-online, Kirchheim-Verlag,
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-online.de