Trinken Menschen mit Typ-2-Diabetes Wein statt Wasser zum Abendessen, kann das Blutfette und Blutzuckerwerte günstig beeinflussen. Entscheidend für die positive Wirkung scheint jedoch die richtige Menge zu sein. Mehr dazu berichtet der Stoffwechselexperte Michael Ristow von der ETH Zürich im Deutschlandfunk-Interview.

Menschen mit Typ-2-Diabetes, die Alkohol langsam abbauen, könnten von einem Achtel Rotwein - getrunken zum Abendessen - profitieren. Das hat eine Studie gezeigt, die Mediziner der israelischen Ben-Gurion-Universität in Beer Sheva durchführten.

Fragen zu dieser Studie beantwortet in einem Interview mit dem Deutschlandfunk der Internist und Professor für Energiestoffwechsel Michael Ristow von der ETH Zürich. Hier geht es zum Interview.


Quelle: www.deutschlandfunk.de