Rezept zum Essen und Trinken-Beitrag „Reste – vermeiden oder verwerten“, erschienen in der Diabetes-Journal-Ausgabe 8/2018.

Resteverwertung: gekochte Kartoffeln

Zutaten für 2 Portionen:

300 g gekochte Kartoffeln
2 Eier
200 g Magerquark
Spritzer Zitronensaft
1 TL flüssiger Süßstoff
20 g Kartoffelstärke
300 g Aprikosen
Mark einer Vanilleschote
2 EL Sonnenblumenöl, 20 g

Die Zubereitung:

Die Kartoffeln vom Vortag reiben oder mit einem Stampfer gleichmäßig zerdrücken (Abb. 1). Eier in einer Schüssel schaumig rühren, dann Magerquark und Kartoffeln dazugeben und zum Teig mischen. Einen Spritzer Zitronensaft und einen halben Teelöffel flüssigen Süßstoff dazugeben. Zum Schluss die Kartoffelstärke mit den Zutaten mischen, Teig noch einmal abschmecken und 10 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit die Aprikosen putzen, waschen und vierteln. Vanilleschote längs halbieren, und das Mark mit einem Messer auskratzen. Aprikosen und Vanillemark mit wenig Wasser in einen Topf geben, aufkochen und auf kleiner Flamme einkochen, dann mit dem restlichen Flüssigsüßstoff abschmecken (Abb. 2).

Nun aus dem Kartoffelteig kleine, flache Küchlein formen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Küchlein von beiden Seiten goldbraun braten (Abb. 3).

Aprikosenkompott in tiefe Teller füllen und die gebratenen, warmen Plätzchen daraufsetzen und servieren.

Nährwert pro Portion ca.:

25 g Eiweiß
16 g Fett
52 g Kohlenhydrate (davon 41 g anrechnungspflichtig)
4 g Ballaststoffe
239 mg Cholesterin
135 mg Natrium
1 120 mg Kalium
366 mg Phosphor
452 Kilokalorien
1 808 Kilojoule


von Kirsten Metternich von Wolff
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2018; 67 (8) Seite 80