Im Rahmen der T1D Youth Challenge bewältigte eine Gruppe junger Diabetiker eine beeindruckende und anstrengende Tour durch die Berglandschaften Kretas.

Derzeit suchen 11 Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes im Alter von 15 bis 20 Jahren die sportliche Herausforderung bei der T1D YOUTH Challenge in den Weißen Bergen (Lefka Ori) der griechischen Insel Kreta. Die Teilnehmer aus acht europäischen Ländern sowie aus Brasilien, Kanada und Indien wollen beweisen, dass sie trotz ihrer Erkrankung hohen körperlichen Belastungen gewachsen sind.

Alle am Ziel, trotz felsigem Gelände und hohen Temperaturen

Anfang der Woche ging es los im Küstenort Chora Sfakion, von wo aus die Gruppe bis ins über 20 km entfernte Agia Roumeli wanderte. Am zweiten Tag durchquerte sie dann die Samaria-Schlucht. Das Ziel, der Gipfel des Mount Gingilos (2.080 m Höhe über dem Meeresspiegel), wurde nun vor wenigen Stunden am heutigen dritten Tag der T1D YOUTH Challenge von allen Teilnehmern erfolgreich erreicht, wie die Gruppe mit berechtigtem Stolz über Facebook verkündete.

Dabei waren die Jugendlichen mit Diabetes und ihr Betreuer-Team nicht nur mit dem schwierigen felsigen Gelände konfrontiert, auch Temperaturen über 35 °C machten den Trip zu einer echten Herausforderung. Um Stoffwechselentgleisungen dabei vorbeugen zu können, trugen alle Teilnehmer Glukose-Sensoren am Körper, die alle fünf Minuten den Zuckergehalt im Gewebe messen und an ein Empfängergerät weiterleiten.

„Trotz Diabetes kann man alle gesetzten Ziele erreichen“

Die T1D Challenge wurde im Jahr 2013 vom Unternehmen Sanofi in Kooperation mit der World Diabetes Tour ins Leben gerufen. Bei der jetzigen Tour war auch erstmals die Initiative SWEET e.V. als Partner mit dabei. Geleitet wurde die aktuelle Wandertour von Prof. Dr. Olga Kordonouri, Chefärztin und Diabetologin am Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT in Hannover. Ebenfalls aus Hannover kommt der deutsche Teilnehmer der Challenge, der 17-jährige Tim Scheele sowie die Diabetesberaterin Martina Würsig, die die Jugendlichen begleitete.

Vor dem Start zeigte sich Tim zuversichtlich: „Ich erwarte mir in einer solchen Situation, bei täglicher körperlicher Anstrengung und Konzentration, neue Wege kennenzulernen, auf meinen Diabetes zu reagieren und ihn zu kontrollieren.“ „Durch meine Teilnahme an der T1D YOUTH Challenge möchte ich außerdem anderen an Diabetes erkrankten Menschen zeigen, dass die Krankheit das Leben beeinflusst – es aber trotzdem möglich ist, alle Ziele zu erreichen, die man sich setzt“, fügt der Schüler hinzu.

Weitere Informationen und Bilder gibt es auf der T1D YOUTH Challenge-Facebookseite

von Gregor Hess
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de