Moderne Diabetesbehandlung bedeutet intensive und persönliche Gespräche mit den Kindern/Jugendlichen und ihren Eltern in Verbindung mit einer hochmodernen Technik – für diese Einheit steht das Diabetesteam vom St. Annastiftskrankenhaus in Ludwigshafen.

Seit über vier Jahrzehnten werden Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses in Ludwigshafen mit sehr viel Herzblut und Fachkompetenz betreut. Während der letzten 12 Jahre wurde die Diabetologie zu einem Schwerpunkt der Klinik ausgebaut, und seit 2008 ist das Zentrum als eines von nur insgesamt acht Einrichtungen in Deutschland als Diabetologikum für Kinder und Jugendliche durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) anerkannt.

Das Team besteht aus zwei Kinder- und Jugendärzten mit der Bezeichnung Schwerpunkt Diabetologie und Endokrinologie bzw. Diabetologe DDG, zwei Assistenzärzten in Weiterbildung zum Diabetologen, drei Dia-
betesberaterinnen, zwei Diätassistentinnen, erfahrenen Diabetesschwestern und einer Fachpsychologin DDG. Etwa 60 Prozent der Kinder und Jugendlichen sind mit einer Insulinpumpe versorgt, und ein Großteil unserer Kinder nutzt die kontinuierliche Glukosemessung (rtCGM oder FGM), teilweise in Form einer sensorunterstützten Pumpentherapie.

Einzigartig: die Station „Lukas“

Die Patienten werden primär ambulant, aber auch tagesklinisch oder vollstationär betreut. Eine einzigartige Besonderheit des Zentrums stellt die psychosomatische Station Lukas dar, wo Jugendliche mit Problemen der Krankheitsakzeptanz und der Therapie-Compliance in einem strukturierten Programm über vier Wochen lernen, wieder besser mit ihrer Erkrankung umzugehen.

Nach der Diabetesmanifestation werden die Familien im Rahmen einer sozialmedizinischen Nachsorge noch über mehrere Wochen zu Hause von einem Mitglied des Diabetesteams begleitet, um rasch und sicher Routine mit der neuen Erkrankung zu gewinnen. Die Mitarbeiter gehen dabei auch in die Kindergärten und Grundschulen und bringen den dort tätigen Betreuern Grundkenntnisse im Umgang mit dem Diabetes bei.

Schulungen besitzen hohen Stellenwert

Die strukturierten Diabetesschulungen der Familien und Kinder besitzen einen hohen Stellenwert in Ludwigshafen. Sie werden seit über 10 Jahren im Schulungsnetzwerk Insu und Lini immer ambulant an Wochenenden durchgeführt, einmal pro Jahr in einem landschaftlich schön gelegenen Landschulheim mit „Abenteuerprogramm“. In diesem Netzwerk arbeitet das Diabeteszentrum St. Annastift eng mit niedergelassenen Diabetologen der Region zusammen. Eine vertrauensvolle Kooperation besteht auch mit der regionalen Selbsthilfegruppe Diakids4family.

Die Patienten und ihre Eltern zur Selbstständigkeit zu ermuntern und ihnen in schwierigen Phasen zur Seite stehen – das ist ein wichtiger Baustein der Diabetesbehandlung am St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus in Ludwigshafen.


Priv.-Doz. Dr. Ulrich Merz
Chefarzt Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, St. Annastiftskrankenhaus
Karolina-Burger-Straße 51, 67065 Ludwigshafen am Rhein
Tel.: 0621-5702-4269
Fax: 0621-5702-4247
E-Mail: ulrich.merz@st-annastiftskrankenhaus.de
Website: www.st-marienkrankenhaus.de


Erschienen in: Diabetes-Eltern-Journal, 2018; 10 (4) Seite 27