Schwierige Zeiten erfordern neue Wege: Die Diabetes-Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ ist nach einer pandemiebedingten Pause am 18. März mit einem rein virtuellen Format an den Start gegangen – und erreichte Tausende Menschen, die sich austauschen und über Diabetes informieren wollten.

Seit mehr als 15 Jahren ist die Diabetes-Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ regelmäßig in deutschen Städten unterwegs, um über die Volkskrankheit Diabetes aufzuklären. Die Covid-19-Pandemie hatte den gewohnten Ablauf, den Menschen in gut besuchten Einkaufszentren zu begegnen, allerdings zunächst unmöglich gemacht. Doch das Unternehmen Sanofi als Initiator der Aktion hat darauf eine passende Antwort gefunden und sich nun mit einem neuen reinen Online-Format zurückgemeldet.

Mehrere Tausend Zuschauer waren mit dabei

Mit großem Erfolg: Mehrere Tausend Menschen haben am 18. März den Livestream bzw. später die Aufzeichnung der Veranstaltung eingeschaltet und das einstündige Event verfolgt. Zunächst wurden im Rahmen einer interaktiven Gesprächsrunde mit den beiden Experten Dr. Karsten Milek (Hohenmölsen) und Prof. Dr. Matthias Blüher (Leipzig) individuelle Fragen rund um das Thema Diabetes beantwortet, die die Zuschauer per Chat gestellt hatten.

„Jeder Mensch mit Diabetes ist einzigartig. Ich finde es wichtig mit Informationen und Austausch dazu beizutragen, das Bewusstsein für die Volkskrankheit Diabetes zu schärfen“, brachte der TV-Moderator Markus Appelmann, der die Gesprächsrunde leitete, auf den Punkt.

Antworten auf Zuschauerfragen im Minutentakt

Verständlicherweise spielten bei den Zuschauerfragen die potentiellen Risiken und Folgen der Pandemie eine große Rolle. Gefragt wurde beispielsweise, welche Auswirkungen das Coronavirus auf Menschen mit Diabetes hat und was für sie nun zu beachten gilt. Prof. Blüher: „Es ist immer wichtig auf eine gute Blutzuckereinstellung zu achten, dazu gehört auch der Langzeitblutzuckerwert HbA1c.“ Dabei verwies der Diabetologe am Universitätsklinikum Leipzig auf den Namen der Aktion, der auf den empfohlenen HbA1c-Wert unter 7 Prozent abzielt.

Auch die Folgen des Lockdowns für Diabetespatienten wurden thematisiert. Dr. Milek, der für sein Engagement für Kinder mit Diabetes das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekam, berichtete aus seinem Praxisalltag: „Während des Lockdowns im Frühjahr 2020 ist in Deutschland die Zahl der Kinder mit Stoffwechselentgleisungen sprunghaft angestiegen.“ Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, sei eine Aufklärungskampagne wie „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ enorm wichtig.

Live-Zeichner bringt alle Aspekte auf den Punkt

Die vielfältigen angesprochenen Aspekte der Expertenrunde wurden zudem visuell festgehalten: Ein Live-Zeichner hatte die Inhalte des halbstündigen Diabetes-Talks in einer Zeichnung vereint und miteinander verbunden. Aus mitunter komplexen Themen wurden so verständliche Bilder, Symbole und Worte:

Klicken Sie für eine größere Ansicht auf die Abbildung.

#BSLounge-Talk: Menschen mit Diabetes im Mittelpunkt

Im zweiten Teil des Events folgte dann der kurzweilige und informative Diabetes-Talk der Diabetes-Community Blood Sugar Lounge (#BSLounge) – von und für Menschen mit Diabetes: Die #BSLounge-Autorinnen und -Autoren Michi Krauser, Steffi Haack und Katharina Weirauch berichteten aus ihrem Alltag mit Diabetes in Pandemiezeiten und beantworteten ebenfalls Zuschauerfragen, die Moderatorin Stephie Bagehorn an die Runde weitergegab.

Nächster Termin: 24. Juni 2021

Am 24. Juni 2021 geht die Diabetes-Aktion weiter. Dann wird der Experten-Talk wieder viele Informationen sowie bewegte und bewegende Bilder liefern – und die Mitglieder der #BSLounge Einblick in ihr Leben mit Diabetes geben. Bis dahin stehen viele Informationen online zur Verfügung unter: www.gesünder-unter-7.de. Und wer sich selbst noch einmal einen Eindruck vom Event am 18. März machen möchte, kann sich die Aufzeichnung des Livestreams hier ansehen:


„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“: Zusammen nachhaltig aufklären


„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ steht für bundesweite, nachhaltige Informationen über die Volkskrankheit Diabetes: Mehr als 750.000 Besucher an 56 Standorten und mehr als 35.000 ausgewertete Risikochecks liefern fundierte Daten.

Die ausgewerteten Risikochecks und die Erfahrungen vor Ort zeigen, dass weiter informiert werden muss: Viele Menschen werden von ihrem Diabetes-Risiko überrascht und nur etwa die Hälfte der Menschen mit Diabetes erreichen eine zufriedenstellende Blutzuckereinstellung. Dies soll auch die Corona-Pandemie nicht stoppen, daher geht „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ im Jahr 2021 neue Wege mit rein virtuellen Events.

Die vom Unternehmen Sanofi initiierte Aktion kooperiert seit 2005 mit Fachgesellschaften, Patientenorganisationen, Krankenkassen und Medien – darunter auch das Diabetes-Journal und die Blood Sugar Lounge:

die Partner der Aktion (zum Ausklappen bitte anklicken)

Adipositas Stiftung, Apotheken-Depesche, Ärzte Zeitung, Blood Sugar Lounge, Cholesterin und Co e.V. (CholCo), DAK Gesundheit, Deutscher Diabetiker Bund e.V. (DDB), Deutsche Diabetes Föderation e.V. (DDF), Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes e.V. (DDH-M), Deutsche Diabetes Stiftung (DDS), Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz- und Kreislauferkrankungen e. V. (DGPR), Diabetes-Journal, Diabetes Zeitung, Diabetologen eG Baden-Württemberg, DiaExpert, Deutscher Tanzsportverband e.V. (DTV), EuroMedix Health am Dom GmbH, gesundheit.com, gesundheitswirtschaft rhein-main e.V., HealthCapital, herzmedizin, Insulinclub.de, LZ Gesundheitsreport, Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe e.V. (VDBD).

Weitere Informationen finden Sie unter www.blood-sugar-lounge.de/partner/gesuender-unter-7-plus

Quelle: Sanofi | Redaktion