Auf der Webseite www.diabetes-auge.de bietet die Initiativgruppe „Früherkennung diabetischer Augenerkrankungen“ wichtige Infos für Patienten. Die Internetseite wurde aktuell überarbeitet und präsentiert Informationen in Schrift und Bild auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand.

Die Initiativgruppe "Früherkennung diabetischer Augenerkrankungen" (IFdA) hat sich zum Ziel gesetzt, vor den Gefahren von Augenerkrankungen, die durch Diabetes mellitus ausgelöst werden können, zu warnen und darüber zu informieren, dass Früherkennung und rechtzeitige Behandlung die durch Diabetes mellitus verursachte Sehbehinderung und Blindheit verhindern können. Sie wendet sich dabei einerseits an die Patienten und andererseits an Augenärzte und Internisten. Jetzt hat die IFdA ihre Internetseiten renoviert und die relevanten Informationen in Schrift und Bild auf den neuesten wissenschaftlichen Stand gebracht.

Für Patienten: Alles, was man wissen muss, in anschaulicher Form

Neben ausführlichen schriftlichen Informationen rund um den Diabetes mellitus, seinen Komplikationen, insbesondere der diabetischen Retinopathie (DR), werden jetzt zwei Filme für Patienten angeboten, die einmal um die Diagnose der diabetischen Retinopathie und deren Relevanz kreisen und außerdem um die Therapieoptionen und Vorbeugung einer DR. Außerdem sind Links und viele informative Bildmaterialien eingefügt, um das Thema besser zu veranschaulichen. Diese Informationsquelle der Augenärzte anzuklicken, lohnt sich sowohl für Menschen mit Diabetes, als auch für deren Angehörige – so IFdA-Generalsekretär Dr. Georg Spital.


Quelle: Initiativgruppe "Früherkennung diabetischer Augenerkrankungen" (IFdA)