Was passiert beim Abnehmen? Wie lässt sich der Jo-jo-Effekt am besten vermeiden? Lohnt es sich, jeden Bissen besonders intensiv und lange zu kauen? Forscher beschäftigen sich mit genau diesen Fragen - und Ernährungsexpertin Kirsten Metternich von Wolff hat die Ergebnisse zusammengetragen.

Langsam essen schützt vor Übergewicht
Japanische Forscher haben die Auswirkungen der Essgeschwindigkeit auf das Gewicht von 59 717 übergewichtigen Frauen und Männern mit Typ-2-Diabetes untersucht. Außerdem interessierte die Forscher, wie sich Essen kurz vor dem Schlafengehen und Naschen nach dem Abendessen auf das Gewicht auswirken. Die Auswertung zeigte, dass zwischen einer schnellen Nahrungsaufnahme und starkem Übergewicht ein Zusammenhang besteht. Ferner raten die Experten, nicht erst kurz vor dem Schlafengehen ein Abendessen einzunehmen und auf anschließende Snacks zu verzichten.

Öfter etwas auf dem Teller lassen
Britische Forscher gingen der Frage nach, welche Wirkung ein voller Teller auf die Kalorienmenge und das Gewicht hat. Dazu untersuchten sie 89 Frauen, von denen 48 ihren Teller stets leer aßen. Beide Gruppen bekamen eine bestimmte Menge zum Mittagessen. Es zeigte sich, dass Personen mit der Tendenz, den Teller stets komplett zu leeren, deutlich mehr aßen als Personen ohne diese Tendenz. Es ist häufig reine Gewohnheit, immer alles aufzuessen. Besser ist es, auch einmal etwas liegenzulassen und einfach für den nächsten Tag im Kühlschrank aufzubewahren. Ist die Portion im Restaurant zu groß, kann man sich die Reste einpacken lassen.

Sagen Sie laut NEIN!
Der innere Hungerschweinehund ist oft leider sehr stark und scheint übermächtig. Aber er lässt sich überlisten: Forscher haben herausgefunden, dass Selbstbeobachtung und bei kulinarischen Versuchungen ein lautes „Nein“ helfen können, keinen Nachschlag zu nehmen. Überlegen Sie also immer mal wieder, ob es sich lohnt, eine zweite Portion zu essen oder gerade jetzt etwas zwischendurch zu naschen. Meistens ist es nicht der Hunger, der antreibt, sondern die Esslust. Dieser Lust zu widerstehen, hilft beim Abnehmen und macht stolz.

Praxistipps zum Kauen und zu Portionsgrößen
Lassen Sie sich bei der Hauptmahlzeit Zeit, essen Sie mit Genuss und kauen Sie gründlich. Wenn Sie große Portionen mögen, greifen Sie bei Gemüse und Salat reichlich zu – davon können Sie sich sogar ein weiteres Mal nehmen. Überlegen Sie trotzdem, ob und warum eine zweite Portion in den Bauch soll. Lecker schmecken viele Reste auch noch am nächsten Tag.

Sie möchten mehr darüber wissen, was das Abnehmen leichter macht? Hier können Sie den vollständigen Artikel von Ernährungsberaterin Kirsten Metternicht von Wolff nachlesen: langsam essen & Ziele setzen & Ausreden meiden: Abnehmen

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand sein, wenn es ums Abnehmen geht? Dann testen Sie das Diabetes-Journal:

Im Kirchheim-Shop:

2 kostenfreie Probehefte Diabetes-Journal

Testen Sie das Diabetes-Journal kostenlos und unverbindlich und erhalten so Tipps, Hintergründe und Erfahrungsberichte - für ein aktives und gesundes Leben mit Diabetes.
zum Kirchheim-Shop