Nutzer des Android-Betriebssystems konnten mit Hilfe der LibreLink-App ihr Smartphone bereits dafür nutzen, die Glukosewerte ihres FGM-Systems auszulesen und zu verwalten. Nun ermöglicht es die neue FreeStyle LibreLink-App auch für Apple-Geräte mit iOS-Betriebssystem.

Wie das Unternehmen Abbott, Hersteller des Flash-Glucose-Messsystems FreeStyle Libre, meldet, steht die FreeStyle LibreLink-App in 12 europäischen Ländern (darunter Deutschland) ab sofort auch zur Nutzung auf kompatiblen (siehe Kasten) iPhone-Smartphones zur Verfügung. Für mobile Endgeräte mit Android-Betriebssystem war dies schon zuvor möglich.

Technische Anforderungen für die neue FreeStyle LibreLink-App


iOS:
  • erfordert iOS-Version 11.0 oder höher
  • kompatibel mit iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8, iPhone 8 Plus sowie iPhone X
 zum Download im App Store

Android:
  • erfordert Android 5.0 oder höher mit Nahfeldkommunikations-Funktion (NFC)
 zum Download bei Google Play

Achtung: Für die Kopplung muss ein neuer Sensor gesetzt werden!

FreeStyle Libre-Nutzer, die die neue Version der FreeStyle LibreLink-App heruntergeladen haben, können das Smartphone an einen neu gesetzten FreeStyle Libre-Sensor halten und mittels Nahfeldkommunikation (Near Field Communication Technology, abgekürzt NFC) die Glukosedaten direkt auf ihr Smartphone übertragen.

Der Hersteller weist jedoch darauf hin, dass die Kopplung mit dem Smartphone nicht bei bereits gesetzten Sensoren funktioniert. Für die erstmalige Herstellung einer Verbindung des FGM-Systems mit dem Smartphone muss ein neuer Sensor gesetzt und dieser mit dem FreeStyle Libre-Lesegerät gestartet werden – innerhalb der folgenden Stunde nach der Sensoraktivierung sollte dann ein Scan mit dem Smartphone erfolgen. Anschließend kann das Smartphone dauerhaft dafür verwendet werden; die parallele Nutzung des Lesegeräts ist möglich.

Verschiedene Updates und neue Features in der neuen App-Version

Neben dem aktuellen Glukosewert werden dann der Glukoseverlauf der letzten 8 Stunden sowie ein Trendpfeil angezeigt, der angibt, in welche Richtung sich der Glukosewert in naher Zukunft bewegt. Notizen zu Mahlzeiten, Insulingaben, Medikamenten und sportlicher Betätigung können ebenfalls hinzugefügt werden.

Die neue FreeStyle LibreLink-App beinhaltet im Vergleich zur Vorgängerversion LibreLink verschiedene Updates und neue Features: Neu sind beispielsweise eine größere, hochauflösende Anzeige, Sprachausgabe-Funktionen für Glukosewerte, die Möglichkeit, Insulindosen in feineren Einheiten zu vermerken (0,1 statt 0,5 Einheiten) und die Unterstützung von 26 Sprachen.


Quelle: Abbott Diabetes Care | Redaktion