Ascencia Diabetes Care will seine globale Zusammenarbeit mit Medtronic erneuern. Das teilt das Unternehmen in einer Presseinformation mit.

Im Rahmen der bisherigen achtjährigen Kooperation hat Ascensia exklusiv für die MiniMed-Insulinpumpen von Medtronic die Contour Next Link Blutzuckermesssysteme entwickelt. Die Erneuerung der Kooperation ist auf 5 Jahre ausgelegt.

Michael Kloss (Ascensia): „Zum heutigen Zeitpunkt haben wir bereits sehr erfolgreich drei Generationen von Messgeräten in Kooperation mit Medtronic in den globalen Markt eingeführt. Medtronic treibt durch seine Forschung und Entwicklung maßgeblich den Fortschritt auf dem Weg zum ­Closed Loop voran. Dass Medtronic uns als Partner für die MiniMed-Insulinpumpen gewählt hat, zeugt von der hohen Qualität und außerordentlichen Genauigkeit unserer Blutzuckermesssysteme.“

Alejandro Galindo (Medtronic) sagt: „Es ist das Ziel von Medtronic, durch kontinuierliche Produktinnovationen für die Diabetesversorgung das Management von Diabetes weltweit zu transformieren, sodass Menschen mit Diabetes mehr Freiheiten genießen können und eine bessere Gesundheit erlangen. Wir sind erfreut, unsere strategische Allianz mit Ascensia fortzuführen, um gemeinsam dieses Ziel zu erreichen.“

Das Portfolio der Contour Next Link-Messsysteme, in Deutschland bestehend aus Contour Next Link und Contour Next Link 2.4, wurde speziell für Verwender der MiniMed Insulinpumpen entwickelt: So senden die Messsysteme die Blutzuckerwerte automatisch per Funk an die MiniMed-Insulinpumpe. Das Contour Next Link 2.4 ermöglicht außerdem eine Insulinbolusgabe direkt über das Blutzuckermessgerät.


Redaktion Diabetes-Journal
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2016; 65 (8) Seite 32