Viel ist 2019 passiert - in der Forschung, in der Diabetes-Technologie, in der Selbsthilfe, in rechtlichen Belangen. Einiges davon ist positiv, anderes macht eher traurig und wütend. Und vieles wird sich auch 2020 und darüber hinaus auswirken. Wir haben die spannendsten Entwicklungen für Sie zusammengestellt.

Forschung

Den Diabetes noch früher erkennen, den Ausbruch der Krankheit hinauszögern, die Therapie verbessern - daran wird ständig geforscht. Einige Forschungsergebnisse haben schon jetzt Auswirkungen auf den Alltag von Menschen mit Diabetes, andere werden erst in Zukunft relevant werden.

Studien an Kindern und Erwachsenen

Lässt sich die Zerstörung der Betazellen aufhalten?

Neue Studien an Kindern und Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes zeigen, dass man den Prozess der Betazellzerstörung abmildern kann – zumindest über eine gewisse Zeitspanne. Das wirkt sich günstig auf den Krankheitsverlauf aus.
Überblick und Ausblick

Was bringen die neuen Insuline?

Verschiedene Unternehmen forschen an neuen Insulinformulierungen, die sich noch besser den individuellen Bedürfnissen von Menschen mit Diabetes anpassen lassen. Außerdem: ein Blick auf Biosimilar- und „smarte Insuline“.
Diabetes-Therapie im Wandel

Wenn Metformin nicht mehr hilft …

In der Behandlung des Typ-2-Diabetes spricht man aktuell von einem „Paradigmenwechsel“: Neue Studien zeigen, dass man völlig neu bewerten muss, in welchem Stadium welche Medikamente eingesetzt werden sollten.
Adipositas-Forschung

Satt oder hungrig: sensibles Gleichgewicht regelt Sättigung

Wer dick ist, ist selbst schuld? Forscher zeigen: Fettleibigkeit entsteht vor allem im Gehirn. Nun wurde dort ein molekularer Schalter entdeckt, der die Funktion von Sättigungsnerven und damit das Körpergewicht steuert.
„Imeglimin“

Neuer Wirkstoff bei Typ-2-Diabetes beweist sich in Studie

Ein neues Medikament zur Behandlung des Typ-2-Diabetes kann die Stoffwechseleinstellung signifikant und sicher verbessern. Es könnte bald der erste Vertreter der neuen Wirkstoffklasse der oxidativen Phosphorylierungsblocker sein.
Tätowierung als Sensor

Tattoos zeigen Veränderung von Glukosewerten an

Tätowieren könnte auch diagnostisch interessant werden: Ein Wissenschaftlerteam aus Deutschland hat Tattoos entwickelt, die eigentlich krankheitsanzeigende Sensoren sind.
Künstliches Protein

Neuer Wirkstoff gegen Typ-2-Diabetes in der Entwicklung

Aus den körpereignen Proteinen Interleukin-6 und CNTF hat ein internationales Team ein künstliches Protein entwickelt, das den Glukosespiegel senkt und den Appetit zügelt. Als nächster Schritt stehen umfassende klinische Studien an

Versorgung, Politik, Recht und Soziales

Ein Glukagon-Nasenspray, ein Medikament für Menschen mit Typ-1-Diabetes, ein positives Votum für eine Untersuchungsverfahren, eine neue Leitlinie "Straßenverkehr" - das alles steht positiv in der Bilanz für 2019. Aber es gab auch Negatives: die Sorge um eine gute Versorgung in Kliniken und der Sparkurs beim Test auf Schwangerschaftsdiabetes. Und natürlich gab es im letzten Jahr noch einiges mehr, was uns auch 2020 und darüber hinaus begleiten wird...

MiniMed 670G

„Reden“, „zuhören“, steuern!

Seit Herbst 2019 ist das System MiniMed 670G auf dem deutschen Markt. Ende Oktober startete an einem erlebnisreichen Wochenende eine Gruppe von Typ-1-Diabetikern damit gemeinsam mit einer neuen Therapie: der automatischen Insulinsteuerung aufgrund von kontinuierlich gemessenen Glukosewerten.
Bei schweren Hypos

EU-Behörde empfiehlt Zulassung für Glukagon-Nasenspray

Bei einer schweren Unterzuckerung muss Glukagon verabreicht werden. Bislang ist dies nur durch eine Injektion möglich. Nun wurde eine Zulassungsempfehlung für ein Glukagon-Nasenspray abgegeben. "Baqsimi" wird noch im Januar vorgestellt.
Das sind Ihre Rechte

Neue DDG-Patienten­leitlinie „Diabetes und Straßenverkehr“

Was Menschen mit Diabetes beim Autofahren beachten müssen und welche Rechte sie haben, das steht in der neue Patientenleitlinie „Diabetes und Straßenverkehr“.
SGLT-2-Hemmer

Dapagliflozin wird in Europa für Typ-1-Diabetes zugelassen

Dapagliflozin ist das erste orale Medikament, das in Europa als Zusatztherapie zu Insulin für Erwachsene mit Typ-1-Diabetes zugelassen wird.

Lesen Sie hier eine Einschätzung von Professor Dr. Thomas Haak zum Einsatz von Dapagliflozin.
Tiefe Einblicke ins Auge

Optische Kohärenztomographie (OCT) wird Kassenleistung

Mit einem positiven Beschluss des G-BA ist eine wichtige Hürde auf dem Weg zu einer breiteren Verfügbarkeit eines Untersuchungsverfahrens für diabetische Augenschäden genommen.
Doppelt so viele Diabetes-Patienten wie angenommen

Versorgung in Kliniken gefährdet?

Eine Untersuchung zeigt, dass tatsächlich doppelt so viele Patienten mit Diabetes in Kliniken versorgt werden als bislang angenommen. Eine Warnung vor einem Mangel an diabetologischem Fachpersonal und finanziellen Kürzungen.
Diabetes-Technologie

Selbstgebasteltes „Closed Loop“: die rechtlichen Aspekte

Closed Loop – das ist die Hoffnung von vielen Menschen mit Diabetes. Aber: Sich ein Closed-Loop-System selbst zu „bauen“ und zu verwenden, ist aus rechtlicher Sicht problematisch. Und sind die medizinischen Risiken wirklich kalkulierbar?
Glukose-Fertiglösungen

Folgenreicher Sparkurs bei Test auf Schwangerschaftsdiabetes

Aus Kostengründen erstatten einige Krankenkassen keine Glukose-Fertiglösung für das Schwangerschaftsdiabetes-Screening. Dies berge jedoch das Risiko für Verunreinigungen und falschen Testergebnissen, kritisiert die DDG.

Hintergrund für die Stellungnahme der Deutschen Diabetes-Gesellschaft ist der tragische Fall einer 28-jährigen Frau: Sie und ihr ungeborenes Kind waren gestorben, nachdem sie eine Glukoselösung getrunken hatte, die verunreinigt war.
MdB Dietrich Monstadt

„Reduzierter Nationaler Diabetesplan kurz vor dem Abschluss“

Zum „Nationalen Diabetesplan“ gibt es zwischen den Gesundheitspolitikern weitestgehend Konsens. Das sagte der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt. Hürden gebe es noch bei bindenden Zielen im Ernährungsbereich.
„Deine Diabetes Stimme“

Initiative fordert: Diabetes-Aufklärung statt Diabetes-Stigma!

Wie Umfrage-Ergebnisse zeigen, fühlen sich viele Menschen mit Diabetes von der Politik alleingelassen. Die „Digitale Allianz Typ 2“ will dies nun mit der Aktion „Deine Diabetes Stimme“ ändern und fordert ein Umdenken in der Gesellschaft.
Nährwertkennzeichnung

Ministerin Klöckner will nun doch Nutri-Score einführen

Nun also doch: Nach langem Zögern und vorherigem Bevorzugen eines anderen Modells hat Bundesernährungsministerin Julia Klöckner bekanntgegeben, den Nutri-Score als erweiterte Nährwertkennzeichnung einführen zu wollen.

Kinder und Jugendliche

Oft ist die Situation von Kindern und Jugendlichen nicht einfach - Stichworte: Klassenfahrt und die gleichberechtigte Teilhabe an Bildung.

Typ-1-Diabetes-Forschung

Dem genetischen Risiko begegnen

Am Institut für Diabetesforschung am Helmholtz Zentrum München wurde ein neuer Test entwickelt, mit dem das Risiko für Typ-1-Diabetes bereits bei Neugeborenen noch genauer als bisher bestimmt werden kann.
Tipps und Links

Sicher unterwegs: mit Diabetes auf Klassenfahrt

Auf einer Klassenreise ist in diesem Sommer ein 13-jähriges Mädchen mit Typ-1-Diabetes gestorben. Wir haben wir schon häufig über die Themen „Mit Diabetes auf Klassenfahrt“ und „Mit Diabetes in der Schule“ berichtet. Ein Überblick.

Den aktuellen Stand (Ende Dezember) können Sie auf spiegel.de nachlesen.
Kinder mit Typ-1-Diabetes

Offener Brief: „Recht auf volle Bildungs­teilhabe umsetzen!“

Die Deutsche Diabetiker-Allianz fordert in einem offenen Brief, das bestehende Recht auf uneingeschränkte Teilhabe von Kindern mit Typ-1-Diabetes in Schulen und Kindergärten umzusetzen.

Veranstaltungen und Events

Der Weltdiabetes-Erlebnistag, der Kinder- und Jugendkongress KidsKon 2.0, das Hypo-Barcamp der #BSLounge ... im vergangenen Jahr gab es spannende und innovative Veranstaltungskonzepte.

Rund 7.000 Teilnehmer

Weltdiabetes-Erlebnis­tag: eine Volkskrankheit wird volksnah

Die zentrale deutsche Veranstaltung zum Weltdiabetestag präsentierte sich in diesem Jahr völlig neu: Das Event fand im offen zugänglichen Sony Center in Berlin statt; mit Event-Bühne, Vorträgen und großem Diabetesmarkt mit 40 Ausstellern – und wurde so für die rund 7.000 Besucher zum Weltdiabetes-Erlebnistag.
#KidsKon 2019

„Der Austausch ist Gold wert!“ – über Generationen hinweg

2018 war Premiere, und es stellte sich damals schnell heraus: Der #KidsKon wird gebraucht! 2019 ging der Diabetes Kinder- und Jugendkongress #KidsKon2.0 also in die zweite Runde. Im Vordergrund: Austausch, Bewegung, Informationen, Vernetzung. Ein Tag, der Gold wert war ...
Der „Hypo-Hype“

#DiabetesHypoBarcamp und Geburtstagsparty der #BSLounge

Ganz unterschiedlich waren die Menschen beim ersten #DiabetesHypoBarcamp – und doch stellte sich sofort ein Wir-Gefühl ein! Wer wollte, konnte sich danach bei der #5JahreBSLounge-Party selbst aus vollem Herzen ein Geburtstagslied singen.

von Nicole Finkenauer
Kirchheim-Verlag, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de