Die Gothaer Krankenversicherung AG reiht sich in die Liste jener deutschen Versicherungen ein, die Diabetikern das mySugr-Paket als erstes erstattungsfähiges digitales Therapiemanagement anbieten.

Das Digital-Health-Unternehmen mySugr vermeldet eine neue Kooperationsvereinbarung mit einem deutschen Krankenversicherungsanbieter: Nach der Versicherungskammer Bayern, der Union Krankenversicherung und der Barmenia Krankenversicherung werden nun auch für Kunden der Gothaer Krankenversicherung AG ab sofort die Kosten für das mySugr-Paket bis zu 100 Prozent im Rahmen ihres Versicherungsschutzes erstattet.

"Wir wollen Diabetikern weltweit einen umfangreichen und intelligenten Service für ihr alltägliches Therapiemanagement bieten. Das mySugr-Paket ist eine Rundumversorgung, die es so noch nicht gab," erklärt Anton Kittelberger, Chief Operating Officer bei mySugr.

Umfangreiche Diabetes-Management-Lösung

Mit seinem neuen Angebot ist mySugr nicht mehr nur die meistgenutzte Diabetes-App mit über 1,2 Millionen Nutzern, sondern auch der erste Anbieter einer umfangreichen Diabetes-Management-Lösung, deren Kosten die Versicherung übernimmt. "Mit dem mySugr-Paket wird das Therapiemanagement automatisiert. Unser Ziel ist es, dass unsere User sich um nichts mehr kümmern müssen," erklärt Kittelberger weiter.

Das Paket beinhaltet u.a. die rezeptfreie Lieferung der Teststreifen frei Haus, die automatische Datenübertragung vom Bluetooth-fähigen Accu-Chek Guide-Blutzuckermessgerät in die mySugr-App sowie eine persönliche Beratung durch zertifizierte Diabetes-Coaches per Smartphone.

"Unsere mySugr-Coaches sprechen beispielsweise User mit erhöhtem Hypo-Risiko proaktiv an und unterstützen sie bei Therapieentscheidungen zwischen ihren Arztbesuchen. Wir wollen mit unserem Service frühzeitig ansetzen, noch bevor der Nutzer Gefahr läuft, ein gesundheitliches Risiko einzugehen. Damit schaffen wir eine Win-Win-Situation: unsere User haben ein gesünderes Leben, und die Versicherungen haben die Kosten im Griff", so Kittelberger.

„Optimale patientenorientierte Versorgung“

"Die Zusammenarbeit mit mySugr bietet uns neue Tools im Bereich Gesundheits- und Versorgungsmanagement und gewährleistet eine optimale patientenorientierte Versorgung unserer Versicherten. Uns ist daran gelegen, sowohl die Gesundheit als auch das Wohlbefinden unserer Diabetes-Patienten zu unterstützen und darüber hinaus ihre Patientensouveränität zu stärken. Smarte Lösungen wie mySugr tragen maßgeblich dazu bei, die Lebensumstände und das Self-Management unserer Kunden mit Diabetes deutlich zu verbessern", so Manuel Mandler, Hauptabteilungsleiter Gesundheit Service Leistung der Gothaer Krankenversicherung AG.

Weitere Informationen zur Kooperation finden Sie unter mySugr.de/gothaer

Über die mySugr GmbH

Das Mobile Health Unternehmen mySugr wurde 2012 in Wien gegründet, um Diabetikern das Leben mit ihrer Therapie zu erleichtern. Das Angebot umfasst die mySugr App (inkl. Diabetes-Tagebuch, Insulinrechner, Diabetes-Coach und Reports), die nahtlose Integration führender Blutzuckermessgeräte verschiedener Hersteller und automatisch gelieferte, unlimitierte Teststreifen. Die mySugr App wird von mehr als 1,2 Millionen Diabetikern genutzt und ist in der EU und in den USA als Medizinprodukt der Risikoklasse 1 zugelassen; der mySugr Bolusrechner als Modul Klasse 2B. mySugr ist seit 2017 Teil von Roche. Das Unternehmen mit Sitz in Wien und San Diego beschäftigt rund 70 Mitarbeiter. Die App ist in 52 Ländern und 13 Sprachen erhältlich.


Quelle: Presseinformation von mySugr | Redaktion