Anfang des Jahres wurde der Digitalisierung- und Technologiereport Diabetes (D.U.T) 2020 veröffentlicht, in dem auch die Ergebnisse einer großen Ärzte- und Patientenumfrage zu finden sind. Gefragt wurde u.a. danach, wie viele der Patienten neue Technologien nutzen, dazu finden Sie hier die Resultate.

Neue Technologien sind heute weitverbreitet, fast alle Patienten mit Typ-1-Diabetes nutzen solche im Rahmen ihrer Therapie, zeigen die Ergebnisse des D.U.T-Report 2020. Und auch die Patienten mit Typ-2-Diabetes, die an der Umfrage teilgenommen haben, nutzen irgendeine Form neuer Technologien.


Frage: Welche der folgenden Technologien benutzen Sie?
(Mehrere Antworten möglich: (Flash Glukosemessung, kontinuierliche Glukosemessung, Insulin-Pumpe, Smart Pen, selbstgebautes Closed-Loop-System, keine)

Typ-1-Diabetes:

Fast die Hälfte der Befragten benutzen eine Insulinpumpe und kontinuierliche Glukosemessung, rund ein Drittel die Flash-Glukosemessung. Immerhin 7 Prozent steuern ihre Therapie über ein selbst zusammengebautes Closed-Loop-System (künstliche Bauchspeicheldrüse). Smart-Pens, die automatisch die Insulindosierung registrieren, werden noch nicht so häufig angewendet.

Eltern von Kindern/Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes: Hier ist mittlerweile die Insulinpumpe die Standard-Therapieform. Und fast alle Kinder und Jugendlichen verwenden eine Form der kontinuierlichen Glukosemessung (61 Prozent CGM; 21 Prozent Flash-Glukosemonitoring). Nur 0,7 Prozent aller Kinder/Jugendlichen benutzen keine Technologien, 4 Prozent ein selbstgebautes Closed-Loop-System.

Typ-2-Diabetes:

Rund ein Drittel der Befragten gaben an, einen Smart-Pen zu benutzen, jeweils ca. 15 Prozent nutzen die Flash-Glukosemessung oder die Methode der kontinuierlichen Glukosemessung.

D.U.T-Report

Digitalisierung- und Technologiereport Diabetes 2020

3.427 Menschen mit Diabetes sowie 350 diabetologisch tätige Ärzte wurden zu ihren Einstellungen und zur Anwendung neuer Technologien sowie zur Digitalisierung befragt. Alle Ergebnisse der Befragung finden Sie im Digitalisierung- und Technologiereport Diabetes (D.U.T) 2020.

von Redaktion Diabetes-Journal
Kirchheim-Verlag, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2020; 69 (4) Seite 35