Anfang des Jahres wurde der Digitalisierung- und Technologiereport Diabetes (D.U.T) 2020 veröffentlicht, in dem auch die Ergebnisse einer großen Ärzte- und Patientenumfrage zu finden sind. Gefragt wurde u.a. danach, welches die wichtigsten Themenfelder der Digitalisierung sind; dazu finden Sie hier die Resultate.


Frage: Frage: Welches der folgenden Themen ist Ihrer Meinung nach am wichtigsten für die Diabetologie?
(Rangfolge von 1 bis 10; dargestellt ist der durchschnittliche auf 8 standardisierte Rang, um eine Vergleichbarkeit mit den Ärzten zu gewährleisten; ein geringer Wert bedeutet eine hohe Wichtigkeit, ein hoher Rangplatz eine geringe Wichtigkeit)

Bei den wichtigsten Themen der Digitalisierung sind sich die verschiedenen Gruppen relativ einig: Systeme zur automatischen Steuerung der Glukose (Closed-Loop-Systeme oder „künstliche Bauchspeicheldrüse“), Software zur Analyse der Glukosedaten und eine „bessere Vereinbarkeit (Kompatibilität) der unterschiedlichen digitalen Anwendungen“ wurde von allen 4 befragten Gruppen in die Top-3-Rangfolge gewählt.

Bei den Eltern von Kindern mit Diabetes und Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes ist das Thema „Closed-Loop-Systeme“ Spitzenreiter, bei den Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes und den Diabetologen landete der Themenbereich „Software zur Analyse von Glukosedaten“ auf Platz 1. Außerdem wählten die Personen mit Typ-2-Diabetes das Thema „Systeme zur Hilfe bei Patienten-Entscheidungen“ auf Platz 2. Bei den Antworten der Diabetologen muss berücksichtigt werden, dass sie in Bezug auf alle ihre Patienten geantwortet haben.


von Redaktion Diabetes-Journal
Kirchheim-Verlag, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz,
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90,
E-Mail: redaktion@diabetes-journal.de


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2020; 69 (8) Seite 37