Aktuelles aus Recht und Soziales
„Carpool-Karaoke“

Politikerinterviews im „Diabetes-Taxi“

Die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hat ein Auto mit Kameras ausgestattet und holt jede Woche einen Politiker oder eine Politikerin zum Interview ab. Im „Diabetes-Taxi“ stellen sich Bundestagsabgeordnete Fragen zum Nationalen Diabetesplan.
Neuer DDG-Präsident

Prof. Dirk Müller-Wieland: „Betroffene einbinden“

Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland (Aachen) ist seit Ende Mai für 2 Jahre Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), sprich der Diabetes-Experten. Wir haben mit ihm über seine Ziele für seine Amtszeit gesprochen.
G-20-Gesundheitsgipfel

Die größten Gesundheitsprobleme fehlen auf der Agenda

Am Wochenende treffen sich erstmals die Gesundheitsminister der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer in Berlin zu einem Gesundheitsgipfel. Ein Bündnis von Fachgesellschaften kritisiert, dass die wichtigsten Krankheiten, die weltweit die meisten vorzeitigen Todesopfer fordern, nicht auf der Tagesordnung stehen.
Tag der Pflege am 12.5.2017

Diabetes-Qualifiktation dringend notwendig

Angesichts der steigenden Zahl diabeteskranker Patienten in Kliniken, Altenheimen und in der ambulanten Pflege wird die Deutsche Diabetes Gesellschaft im kommenden Jahr Kompaktkurse „Basisqualifikation Diabetes Pflege“ anbieten. Für das Train-the-Trainer-Seminar auf dem Diabetes Kongress in Hamburg können sich interessierte Fachkräfte bei der DDG anmelden.
Dachverband

DDH-M und DDF in BAG Selbsthilfe aufgenommen

Die beiden Selbsthilfeorganisationen Deutsche Diabetes Föderation (DDF) und Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) wurden in den Dachverband BAG Selbsthilfe aufgenommen.
Bundestagswahl 2017

20 Mio. potenzielle Wähler fordern Diabetes als Wahlkampfthe...

Die Mitmach-Kampagne „Diabetes STOPPEN. Jetzt handeln!“ appelliert an die Betroffenen und Angehörigen, die Politiker von der Notwendigkeit eines Nationalen Diabetesplans zu überzeugen und das Thema Diabetes auf die politische Agenda für die neue Legislaturperiode zu bringen.
1,3 Billionen US-Dollar

Diabetes sorgt weltweit für enorme Kosten

Ein internationales Forscherteam beziffert die globalen Ausgaben, die auf die Stoffwechselerkrankungen zurückzuführen sind, auf 1,3 Billionen US-Dollar. In dieser Rechnung wurden auch die indirekten Kosten berücksichtigt.
Rheinland-Pfalz

Erzieherinnen/Lehrkräfte werden zum Thema Diabetes geschult

Rheinland-Pfalz bietet als erstes Bundesland Regelfortbildungen für Erzieherinnen und Lehrkräfte an, in denen es um den Umgang mit Diabetes in Kita und Schule geht. Entstanden ist die Regelfortbildung aus einem Pilotprojekt mit dem Diabetes-Kinderhilfeverein und dem Gesundheitsministerium.
Gerichtsentscheid

Kinder mit Diabetes haben Anspruch auf Begleitperson

Gleich drei aktuelle Gerichtsentscheidungen stellen klar, dass der Staat bei Bedarf für ein Kind mit Diabetes die Kosten einer Begleitperson übernehmen muss. Eltern können im Wege des Eilverfahrens schon vorab eine gerichtliche Anordnung auf Kostenübernahme erwirken.
Bei Hypo-Wahrnehmungs­störung

Anspruch auf Messgerät mit Unterzucker-Alarm

Diabetes-Patienten mit Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung profitieren sehr von einem rtCGM-System mit entsprechender Alarmfunktion. Ausgerechnet in solchen Fällen lehnen Krankenkassen aber oft die Kostenübernahme ab. Ein Urteil stellt nun klar: Auch hier muss die Krankenkasse zahlen.
Krankenversicherung

10 Prozent der GKV-Gesamtausgaben für Typ-2-Diabetes

Forscher am Deutschen Diabetes-Zentrum haben ausgewertet, dass im Jahr 2009 und 2010 seitens der gesetzlichen Krankenversicherung für die Versorgung von Menschen mit Typ-2-Diabetes einer von zehn Euro ausgegeben wurde. Dies entspricht Kosten in Höhe von 16,1 Milliarden Euro pro Jahr.
Lebensmittelpreise

diabetesDE: „Gesundes billiger, Ungesundes teurer machen!“

Anlässlich des Tags der gesunden Ernährung am 7. März macht die Organisation diabetesDE darauf aufmerksam, dass gesunde Massenlebensmittel zu niedrigen Preisen auch für finanzschwächere Menschen verfügbar sein müssen, um chronischen Krankheiten wie Adipositas und Diabetes vorzubeugen
Grundlagen und Hintergründe
  • Diabetes-Wissen

    Basiswissen Recht und Soziales

    Führerschein, Arbeitsplatz, Versicherungen - Diabetes bringt auch Rechts- und Sozialfragen mit sich. Erfahren Sie mehr.
  • Kirchheim-Shop

    Buchtipps

    Auch zu den Themen Recht und Soziales: Besuchen Sie den Kircheim-Shop und stöbern nach Büchern aus Ihrem Diabetes-Verlag!
Aus unseren Zeitschriften
Kinder mit Diabetes

Anspruch auf Begleitperson

Drei aktuelle Gerichtsentscheidungen stellen klar: Der Staat muss für ein Kind mit Diabetes die Kosten einer Begleitperson übernehmen, falls dies für Kindergarten/Schule bzw. Schulausflüge erforderlich ist. Das Einkommen der Eltern darf dabei keine Rolle spielen.
Aktuelles Urteil

Anspruch auf CGM wegen "Hypo"-Alarm

Diabetiker, die ein CGM-System nutzen, wissen, dass seit 2016 die Krankenkassen die Kosten dafür tragen, wenn der Patient seine Therapieziele nicht mit anderen Mitteln erreicht. Das aktuelle Urteil stellt nun klar: Diabetiker haben auch Anspruch auf ein CGM, damit es sie vor Unterzuckerungen warnt.
Aktuelles Urteil:

CGM kann zum „Ausgleich einer Behinderung“ dienen

CGM-Systeme, die den Zucker kontinuierlich messen, sind seit 2016 Kassenleistung. Jedoch ist es noch immer nicht einfach, die Systeme auf Kassenrezept zu bekommen. Ein Urteil, das Autor Oliver Ebert nach langem Rechtsstreit für einen Patienten erkämpfen konnte, bringt zusätzliche Möglichkeiten.
DDG-Jahrespressekonferenz

Sprechende Medizin ist unrentabel

Droht der Diabetologie das Aus? Bei der Jahrespressekonferenz der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) im März in Berlin wurde die Zukunft der Diabetesbehandlung kritisch diskutiert.
Schwerbehindertenausweis

Häufiges Messen und Spritzen reicht nicht!

Viele berichten immer wieder, dass ihnen bereits kurz nach der Diagnosestellung in Schulungen empfohlen wird, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen. In diesem Beitrag erfahren Sie, ob es sich lohnt – und welche Voraussetzungen vorliegen müssen, um den Ausweis zu erhalten.
Versorgungsatlas

Deutlich mehr Diabetiker pro Jahr

Die Zahl der Diabetespatienten wächst – weltweit und auch in Deutschland. Das ist nichts Neues. Doch entwickelt sie sich dramatischer als bisher angenommen. Das zeigt der aktuelle Versorgungsatlas zum Thema "Diabetes", den das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) im Februar vorgelegt hat.
Lucas Welt

Ein Idealfall – und sein Gegenteil

Probleme in der Schule wegen Diabetes? Ein besonders spektakulärer Fall aus Bayern hat jüngst Schlagzeilen gemacht, als ein Mädchen mit Diabetes sogar von der Regelschule ausgeschlossen wurde. Luca und seine Familie haben zum Glück ganz andere Erfahungen gemacht – und eine klare Empfehlung für andere Betroffene.
Rechteck

Geldzahlung statt Schulbegleitung: Einkommen darlegen?

Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt Ihnen in der 'Diabetes-Journal'-Rubrik 'Rechteck' Antworten auf rechtliche und soziale Fragen rund um das Thema Diabetes.
Rechteck

Für Essen und Rezepte kein Geld: Was tun?

Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt Ihnen in der „Diabetes-Journal“-Rubrik „Rechteck“ Antworten auf rechtliche und soziale Fragen rund um das Thema Diabetes.
Gesundheitspolitik

DPP-4-Hemmer: neue Beschlüsse

Sie werden eingesetzt, wenn andere Diabetesmedikamente den Blutzucker nicht ausreichend senken: Gliptine oder DPP-4-Hemmer. Mit deren Nutzen beschäftigt sich der G-BA schon seit einigen Jahren. Im Dezember hat er vier aktuelle Beschlüsse vorgelegt.
Aktuelles Heft
  • Besser versorgt im Behandlungsprogramm (DMP)
  • Checkliste: Die richtige Praxis finden
  • Neues System: CGM geht unter die Haut
  • Ballaststoffe: gut für den Blutzucker
  • Diabetes und Alkohol: Genuss ohne Reue