Aktuelles aus Aktiv und gesund leben
Grippeimpfung und Händewaschen

Gut geschützt gegen fiese Erreger

Ein Händedruck, ein Griff an eine Türklinke – und schon können Krankheitserreger übertragen werden. Das ist besonders schlimm, wenn sich daraus eine Grippe entwickelt. Wer sollte sich deshalb gegen Grippe impfen lassen? Und welche Technik macht das Händewaschen effektiv?
Diabetes-Journal

Druckfrisch: unsere Themen im Februar

Der Chefredakteur Günter Nuber gibt Ihnen einen Einblick in die Themen der aktuellen Ausgabe des „Diabetes-Journals“, die am Freitag (27. Januar 2017) erscheint.
Lauber's Kolumne

Nie wieder dick!

10 schlanke Thesen. Die Abnehm-Moden kommen und gehen, aber die Lauber-Methode bleibt bestehen: Messen.Essen.Laufen sind der zuverlässigste Weg zum langfristigen Idealgewicht.
TV-Tipp

Iss' Dich gesund! - Die Ernährungs-Docs

Essen als Medizin - in der Fortsetzung dieses Fernsehformats wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Am 09.01.2017 beginnt die neue Staffel.
Blindenschrift

Mehr als nur ein Werkzeug – Welt-Braille-Tag

Am 4. Januar wird wird der Louis-Braille-Tag begangen und der Erfindung der Brailleschrift und ihrem enormen Einfluss auf blinde Menschen weltweit gedacht. Denn sie ist mehr als nur ein nützliches Werkzeug für blinde Menschen – sie steht für Kompetenz, Unabhängigkeit und gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft.
Diabetes-Journal

Druckfrisch: unsere Themen im Januar

Der Chefredakteur Prof. Dr. Thomas Haak gibt Ihnen einen Einblick in die Themen der aktuellen Ausgabe des „Diabetes-Journals“, die am Freitag (30. Dezember 2016) erscheint.
BZgA gibt Tipps

2017 durchstarten - rauchfrei werden!

Der Trend zum Nichtrauchen ist ungebrochen: Immer mehr Menschen wollen rauchfrei werden. Dabei unterstützt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit qualitätsgesicherten Angeboten.
Apothekenfinder

Nacht- und Notdienst in den Weihnachtsferien

Mit dem Apothekenfinder 22 8 33 können Patienten in Notfallsituationen schnell und unkompliziert die jeweils in der unmittelbaren Umgebung diensthabenden Apotheken finden.
„Gesünder unter 7“

Bewusstsein schärfen

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ – im Dezember sind auf einer Presse­konferenz neue Daten der Aufklärungs-Kampagne vorgestellt worden. Diesmal waren es Fragebogen-Auswertungen von Menschen ohne bekannte Diabetes-Erkrankung, die Handlungsbedarf zeigen.
Portal „DiabSite“

Adventskalender mit Diabetes-Quiz

Der virtuelle Adventskalender von „DiabSite“ ist ab Donnerstag, 1. Dezember 2016, wieder online. Bis zu den Feiertagen gibt es 25 Wertgutscheine zu gewinnen. Zum Ansehen und Warmspielen steht derzeit noch der Adventskalender vom Vorjahr bereit.
Grundlagen und Hintergründe
  • Diabetes-Aufklärungsaktion

    Gesünder unter 7

    Die bundesweite Diabetes-Aktion setzt sich seit 2005 für die Früherkennung, Prävention und bestmögliche Versorgung der Diabetiker ein.
  • Meinung

    Lauber's Kolumne

    Mut machen, den Diabetes nicht nur als Schicksal, sondern auch als Chance zu sehen, will Hans Lauber mit seiner monatlichen Kolumne.
  • Diskutieren Sie mit!

    Kommentare und Meinungen

    Lesen Sie unsere Kolumnen und Kommentare - und beteiligen Sie sich an den Diskussionen.
  • Diabetes-Knigge

    DiabEtikette

    Wie spreche ich meinen Arzt an? Kann ich den Blutzucker im Restaurant messen? Diese und viele weitere Fragen klärt Dipl.-Psych. Bela Bartus.
  • Kirchheim-Shop

    Buchtipps

    Wie findet man Motivation und Selbstvertrauen für die Diabetestherapie, wo findet man neue Kraftquellen? Mehr dazu im Kirchheim-Shop.
Aus unseren Zeitschriften
Schwerpunkt: "Diabetes-Typ-F"

F wie Familie, Freunde ...

Kontinuierliche Glukosewerte per Smartphone automatisch an die Ehefrau übermitteln; der Jugendliche, der auch bei der Party Ratschläge von den Eltern aus der Ferne zu seinen hohen Werten per SMS bekommt: Die rasanten Fortschritte der Diabetes­technologie ermöglichen bald eine viel größere Einbeziehung des familiären Umfelds der Betroffenen. Diabetes-Experten sprechen von Diabetes „Typ F“, wenn Angehörige stark in die Versorgung von Betroffenen eingebunden sind.
Schwerpunkt: „Diabetes-Typ-F“

Was tun bei Verhaltensänderungen durch Unterzuckerung?

In vielen Familien, in denen ein Mitglied Diabetes hat, steht die Sorge vor Unterzuckerungen ständig im Raum. Solche Ängste können Beziehungen sehr belasten.
Schwerpunkt: „Diabetes-Typ-F“

Warum Geschwister von diabetischen Kindern manchmal im Schat...

Manchmal werden Geschwister von Kindern mit Diabetes als Schattenkinder bezeichnet, weil sich die Aufmerksamkeit der Erwachsenen stark auf das erkrankte Kind richtet. Wie lässt sich vermeiden, dass sich die Geschwister so fühlen, als stünden sie im Schatten?
Erfahrungsbericht

Sicherheit gewonnen mit CGM-System

Kontinuierliche Glukosemessung im realen Leben: Robert Friedemann, der beruflich stark eingespannt ist und viel unterwegs, hat dadurch mehr Sicherheit gewonnen. Er berichtet von seinen Glukoseverläufen und davon, wie sein Leben Fahrt aufgenommen hat.
Blickwinkel

Das Warten hat (bald) ein Ende

Endlich Kostenerstattung für CGM, die ersten Closed-Loop-Systeme – die kommenden 24 Monate versprechen für technikaffine Patienten mit einer Insulintherapie äußerst spannend und ereignisreich zu werden.
Zum guten Schluss

Ach du lieber Klaus …

Auf der Weihnachtsfeier bietet der eigentlich eher distanzierte Chef auf einmal allen Mitarbeitern das Du an und sorgt damit am nächsten Tag für Verunsicherung unter der Belegschaft – Dr. Hans Langer beschreibt eine Situation aus seiner Klinik, die wohl viele Angestellte nachempfinden können.
diabetes and the city

Eigene Ratschläge befolgen …

Wer einen insulinpflichtigen Diabetes hat, kennt das sicher: Man ist fern der Heimat unterwegs und merkt, dass man einen Teil der Utensilien fürs Selbstmanagement vergessen hat. Doch wie darauf reagieren? Tine beschreibt in ihrer Kolumne, wieso Ruhe bewahren die beste Reaktion darauf ist.
diabetes and the city

Neuanfang wagen!

Wieso fällt es uns so schwer, uns aus der Hektik des Alltags auszuklinken? Wieso nehemen wir uns so selten und so wenig Zeit für Wesentliches? Ein Plädoyer für einen entschleunigten Neuanfang hält Tine in ihrer Kolumne.
Zum guten Schluss

Ein neuer Plan und ein Blick zurück

Alex Adabei war in diesem Jahr Gast der Diabetes-Journal-Redaktionssitzung, bei der u.a. die Themen für das kommende Jahr besprochen wurden. Diesen Anlass nutzt sie, um einen Blick zurück, aber auch einen in die Zukunft zu werfen.
Blickwinkel

Grenzen des politisch Korrekten

Ist die Bezeichnung „Diabetiker“ diskrminierend und sollte man deshalb ausschließlich „Mensch mit Diabetes“ verwenden? Das Urgestein der deutschen Diabetologie, Prof. Dr. Hellmut Mehnert, hat dazu ein ganz klare Haltung, die er in dieser Blickwinkel-Kolumne niedergeschrieben hat.
diabetes and the city

Ein ruhiger Monat? Tines Tipps für einen gelungen Dezember.....

Der Dezember ist ein ganz besonderer Monat, findet Tine. Er steht gleichsam für Hektik und Stress wie für Gemütlichkeit und Besinnlichkeit; und kulinarisch lauern gerade für Menschen mit Diabetes ganz besondere „Gefahren“. Tines Tipps für einen gelungen Dezember erfahrt Ihr in ihrer Kolumne.
„Insulin zum Leben“

Statt in den Müll: Helfen Sie mit noch haltbarem Insulin!

Wohin mit überschüssigem Insulin, wenn man beispielsweise auf ein anderes Insulin umgestellt wurde? Der Verein „Insulin zum Leben“ sammelt für arme Diabetiker in Schwellenländern seit 2003 noch ungeöffnetes, haltbares Insulin, das ansonsten meist auf dem Müll gelandet wäre.
Aktuelles Heft
  • Diabetes und Familie: Typ F
  • Tablettentherapie: Weniger Risiken
  • Schulausschluss: die ungeheuerliche Geschichte von Nora (8)