In den USA könnte schon bald ein Insulin in Pulverform auf den Markt kommen, das mittels eines Inhalators aufgenommen wird. In der EU steht die Zulassung noch aus.

Inhalation vor dem Essen

Der Insulin- und Blutzuckermessgeräte-Hersteller Sanofi hat heute bekanntgegeben, dass mit dem US-amerikanischen Biotechnologie-Unternehmen MannKind eine Kooperation vereinbart wurde, um gemeinsam an der Weiterentwicklung und Vermarktung eines neuen Insulin-Inhalationsmittels zu arbeiten.

Das rasch wirkende Human-Insulin in Pulverform mit dem Namen Afrezza wurde Ende Juni von der US-Arzneimittelbehörde FDA für die Therapie von erwachsenen Typ-1- und Typ-2-Diabetikern zugelassen. Es wird per Inhalator vor dem Essen verabreicht und gelangt über die Lungenbläschen schnell in den Blutkreislauf. Die höchsten Insulinspiegel werden nach 12 bis 15 Minuten erreicht, die Gesamtwirkungsdauer beträgt rund 180 Minuten.

Anfang nächsten Jahres könnte die US-Einführung erfolgen

Afreeza ist eine innovative Kombination aus Arzneimittel und Apllikationsgerät“, so Pierre Chancel, Senior Vice President der Diabetes-Abteilung von Sanofi und ermögliche Insulinpatienten eine Reduzierung der Zahl der täglichen Injektionen.

Die beiden Unternehmen planen, Afrezza in den USA im ersten Quartal 2015 auf den Markt zu bringen. Wann Zulassung und Markteinführung in der EU erfolgen, steht derzeit noch nicht fest. Wir halten Sie auf dem Laufenden.


von Gregor Hess

Kontakt:
Kirchheim-Verlag, Kaiserstraße 41, 55116 Mainz, Tel.: (06131) 9 60 70 0,
Fax: (06131) 9 60 70 90, E-Mail: redaktion@diabetes-online.de